28.04.2011 Oster Snow

 

Ueber Ostern war ich in Whistler ein wenig ski fahren und die tage dort mit nen bunsh of friends zu verbringen. Wir hatten uns nen haus gemietet und sind dort mit gut 15-20 leuten eingerueckt von samstag bis montag. Der anlass war auch der 30. geburtstag von einer freundin, das musste ja entsprechend gefeiert werden. Gleichzeitig war in Whistler auch das Telus Ski und Snowboard Fesitval 10 Tage action im schnee. Samstagabend war im Village der gosse Big Air Contest. Whistler war natuerlich voll mit 10.000 leuten und den besten skiern der branche es ist schon krass was einige da ueber den sprung so drueber springen oder wie oft die sich um die eigene achse drehen konnen 5-6 umdrehungen da wird einem als zuschauer ja schon schwindlig hehe. Freitag war ja bei uns auch feiertag und montag musste ich mir noch frei nehmen, so dass ich ein schoenes 4 tage langes wochenende hatte. Am sonntag sind wir bisschen durch whistler und waren erst am montag auf der piste. Fuer die letzten tage der season hab ich mir auch noch paar neue schnaeppchen SKI gekauft mehr fuer den park wie den powder aber das war ja genau was ich noch gesucht habe, paar wendigere ski und vorallem leichter wie meine powder latten. Donnerstagabend war schon mal vor feiern oder die hauptfeier am freitag hab ich dann nicht viel gemacht eigentlich mich nur ausgeruht und abends zum ersten mal bei 10 grad draussen gegrillt aber drin gegessen 🙂 So richtig das tolle wetter haben wir hier immer noch nicht ich hoffe echt mal es wird bald mal waermer aber heut gabs erstmal noch ne ladung neuschnee hier in den bergen in vancouver. die ski gebiete cypress und seymour haben zwar schon zu aber grouse mt. da geht’s noch bis 1 mai weiter. Ich werde am wochenende auch noch mal nach whistler fahren zum skiing und diesmal hoffenltich im sonnenschein und warm ansosnten bleibe ich zu haus und geh biking.

13.04.2011 still snow

 

In Deutschland, da ist ja das wetter schon ganz angenehm und manche leute sprechen schon von „sommer“ da schneits bei uns hier noch wie zu besten winter zeiten. In whistler gibts jeden tag 20 cm fresh und hier auf den 3 bergen in Vancouver, da schneits auch ab und ann noch schoene 10+cm. Ich war vor 2 wochen mal am mt. seymour zum nachmittags/nachtski, man hat zwar vor lauter nebel nix gesehen aber der schnee war ganz gut und es hat geschneit. Jetzt war ich letzten sonntag noch mal in Whistler bei 10cm fresh und schneefall den ganzen tag. Wieder voll neblig aber skiing war trotzdem noch recht gut und ich hatte meine powder ski dabei. Ich glaube auf mein brett werd ich dieses jahr nicht mehr steigen naja vielleicht zu ostern, da bin ich 3 tage in whistler und werde 2 paar ski und mein board mit nehmen und dann schau mer mal. Nebenbei bau ich gerade noch mein fahrrad auf und so wie’s hier steht, siehts ja schonmal ganz gut aus. ich muss noch paar kleinigkeiten auf arbeit machen und paar teile fraesen bzw. weg schicken zum anodizing und dann kanns hier los gehen. Fahren tuts schon mal und wahrscheinlich naechsten dienstag nach der arbeit gibts die erste test fahrt hier am north shore wo noch schnee liegt aber die unteren bike trails sind schong anz gut befahrbar , da warte ich nur noch ein wenig auf sonne und  weniger schlamm. Auf arbeit arbeitet alles ich hab viel zu viel zu tun und brauch bald mal ne pause aber die kommt ja in 2 wochen da mach ich ueber ostern mal schone 4 tage zusammenhaengend frei. In vancouver da regnets noch und kalt ist es ich hoff dass hier bald mal der fruehling kommt mit 20 grad plus oder so weil langsam hab ich genug vom schnee und regen in vancouver.

Am wochenende werde ich sehr wahrscheinlich nach victoria auf vancouver island fahren um mich dort mal nen wochenende mal wieder aufzuhalten. paar freunde besuchen und um mal „raus“ aus vancouver zu kommen hehe.

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

23.02.2009 kein schnee

Eine neues Woche neues Glueck. Wie immer aendert sich hier alles. Wir waren nicht in der Lodge zum Backcountry Skiing sondern am Sonntag am Mt Baker in den USA. Dummerweise hat es Geregnet bzw Geschneit und es war alles andere als toll. Wir sind gegen 12 wieder vom Berg weg und haben uns lieber noch 2 Stunden in Bellingham in der Mall vergnuegt und waren Shopping. Die letzte Woche hab ich nicht viel gemacht, ich war Arbeiten und Montags, Mittwochs und Samstag im Handballtraining. Am Feitag war ich auf einer kleinen Hauspart in North Van von einer Freundin die zurueck nach Deutschland geflogen ist. Mit etwas wenig Schlaf und Restalkohol war ich dann am Samstagmorgen zum Handballtraining an der UBC und danach in Vancouver mit Freunden unterwegs. Samstagnacht sind wir dann nach Langley, haben bei mir Geschlafen und Sonntagmorgen gings in die USA. Das Es Regnen sollte wusste niemand naja, man muss das Wetter halt nehmen wie’s kommt. Wenigstens hat’s seit 3 Wochen hier mal geregnet. Normalerweise Regnets von November bis April in Vancouver JEDEN TAG. Der Winter hier ist nicht wirklich der beste, eher einer der Schlechten. Man kann Skifahren es macht auch Spass nur Powder zu finden das ist echt schwer, da hilft’s auch nicht mit dem Helicopter danach zu suchen. Ich glaube ich Cancel mein Heli Skiing und kauf mir lieber fuer mein Fahrrad ne neue Federgabel. Ich bin gerade dabei mein Bike zu Warten, habs komplett zerlegt die Gabel zum Oelwechsel geschafft und sobald die zurueck ist wirds wieder zusammen gebaut alles gecheckt und dann geht’s hier los. Wenn wir schon nicht Snowboarden koennen, gehen wir halt im Maerz schon Fahrrad fahren haha. Auf Arbeit laeuft alles ganz gut, Viel zu tun, da wirds wohl auch bald die ersten Ueberstunden geben. Jetzt ist wieder eine neue Woche neues Glueck mal schauen was so passiert. Sonntagnacht gabs 30 CM Schnee in Whistler und bis zum Wochenende sollen auch noch 20-40 dazu kommen da hoffen wir mal das beste, weil der Plan ist am Wochenende in Whistler zu sein.

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

12.02.2009 Gear

 

Am Montag hab ich noch meinen letzten Ausruestungsgegenstand besorgt. Ein „Lawinenverschuetteten Suchgeraet“ hier nennen wir das einfach Avalanche Transmitter oder Beacon. Damit waere ich jetzt komplett und jetzt wo der Schnee auch „da ist“ und das Lawinenrisiko wieder zurueck gegangen ist, gehts am Sonntag das erste mal „Raus.“ Eigentlich wollten wir zu meinem Freund in die Lodge fahren aber der ist busy so werden wir’s am Sonntag am Mt. Baker in den USA mal versuchen und das Gelaende dort ist wunderbar zum Backcountry Skiing bzw. Boarding. Wer nicht wirklich Ahnung hat um was es hier eigentlich geht, hier die Erklaerung dazu.

Snowshoes  : Mit den Snowshoes kann man besser im Powder (Pulverschnee) laufen und groessere Entfernungen ohne zu grosse Anstraengung zurueck legen. Man sinkt nicht so sehr in den Schnee ein sondern laeuft eher auf der Oberflaeche.

Avalanche Beacon : Der Beacon (Transmitter) ist fuer den Notfall. Im Ernstfall kann man mich Finden bzw. ich kann mit dem Geraet nach Verschuetteten suchen. Die Reichweite geht ca. 80m und man kann den Beacon bis auf ein Suchradius von 0-2m einstellen. (Der Beacon ist ein „must have“ im Backcountry Skiing)

SuchSonde (Probe) : Die Sonde ist auch ein „must have“ das ist eine ultraleichte zusammensteckbare Aluminium Stange um im Schnee nach Verschuetteten zu suchen, in dem man die Sonde in den Schnee steckt und nach einem Wiederstand Sucht.

Schaufel : Mit der geht’s ans Schaufeln wenn notwenig und die Schaufel ist auch ein „must have“

Funkgeraet : 25 km Reichweite um Untereinander zu Kommunizieren oder die Bergwacht zu rufen

All Diese „must have’s“ und meine Snowshoes da kommt man auf einen netten Betrag, schon der Beacon allein kam 280 $ + der Rest da ist man mit 5XX $ dabei. Wer ins Backcountry will sollte das entsprechende Equipment haben und nicht am falschen Ende Sparen, immerhin ist die Ausruestung eine Art „Lebensversicherung“. Jetzt kann der Powder kommen, denn wer will schon auf den Pisten Fahren. Gut Verpackt hab ich all mein Equipment in meinem Dakine Heli Pro II Rucksack, na dann Sport frei


10.02.2008 Whistler

So langsam geht’s auch hier jetzt los mit dem Schnee und Powder. Es hat ja schon gute 20 CM geschneit, wo wir aus Big White weg sind und letzte Woche gabs noch ein paar CM. Am Wochenende war ich mal wieder im Cambie mit ein paar Freunden, ein paar Bier trinken. Am naechsten Morgen ging’s wieder zum Handball Training, wir trainieren jetzt 3 mal die Woche fuer die „nationals“ quasi canadische Meisterschaften. Ich war da auch letztens Dienstag ja schon mal zum Abendlichen Training und danach noch mit Freunden in Downtown Party machen. Am Mittwoch war ich ein wenig muede aber mit Red Bull geht das schon. Samstagnachmittag bin ich dann mit Ben nach Whistler hoch und haben bei einem Freund Geschlafen. Aber eh’s zum Schlafen ging haben wir noch ordentlich in Whistler einen drauf gemacht bis in die Morgenstunden. Nach 4 Stunden Schlaf ging’s dann auf die Piste. Whistler ist jetzt voll offen und die Run’s sind ganz gut. Das Backcountry ist relativ angenehm aber wir vermissen hier noch 1 Meter Schnee zur Perfektion. Den ganzen Sonntag Ge-Snowboarded, danach noch ein wenig im Long Horn im Village Apre Ski „gefeiert“ etwas gegessen und gegen 5 gings zurueck nach Whistler. Am Montag dann gleich wieder zum Nacht Ski am Mt. Seymour mit 20 CM Powder. Nur lieder war soviel los, dass man ewig am Lift anstehen musste, da haben wir uns leiber an die Bar gesetzt und Ben allein Anstehen lassen, weil er hatte sich „dummerweise“ ein Liftticket gekauft und wir fahrn ohne bzw. for free. Jetzt ist schon Dienstag, es Schneit wieder ein wenig und auf Arbeit geht’s ganz gut und richtig los jetzt. Da sind von HASCO aus Deutschland 3 grosse Kisten mit Moldbases (Werkzeugaufbauten) gekommen ich glaube 5 oder 7, da koennen jetzt Spaene gemacht werden. Am Donnerstag gehts dann wieder nach Downtown Party 😀 und Freitag dann irgendwie wieder auf Arbeit, eh wir dann Freitagabend wieder irgendwo hin gehen bzw. in den Schnee Fahren. Wenn alles laeuft wie geplant sind wir am Wochende bei einem Freund von mir in einer Lodge ( Blockhaus im Nirgendwo) Coquihalla HWY. Dort haben wir 2 Motorschlitten und 5000000 Hekter Berge zu Erkunden und zu Befahren und zu Be-skien Be-Boarden ….

have a good one

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

12.12.2008 Wintereinbruch

 

 

 

 

 


Nachdem am Freitag die neue Peak to Peak Gondola in Whistler eroeffnet wurde und jetzt in Canada die laengste und hoechste Gondelbahn der Welt steht will natuerlich jeder jetzt nach Whistler um mit dem „Ding“ zu fahren. Der Schneemann hat’s diese Woche aug ganz gut mit uns gemeint und wir haben in ein paar Tagen mal eben 40 cm abbekommen. Die Local Berge in Vancouver oeffnen alle, auch wenn es nur ein paar Runs offen sind, aber was solls. In Whistler werden die Bedingungen jetzt besser und so langsam lohnt es sich auch mal in Whistler zum Skiing und Snowboarding zu gehen. Da aber der Mt. Baker auch am Sonntag oeffnet werde ich mit ein paar Freunden zum Mt. Baker fahren und die Season einlaeuten. Die am Baker machen, keine halben Sachen entweder alle Lifte auf oder zu ! Am Sonntag gibts full Operation am Baker natuerlich sind noch nicht alle Pisten 100% mit genug Schnee „beschneit“ aber Baker ist wohl die vernuenftigste Alternative wenn man Preis Leistung einbezieht. Anyways Mt. Baker it the best und ich denke wir bekommen dort einiges an Powder ab. Am Freitag sind ca. 45 cm gefallen und bis Sonntag kommen noch ca. 15-20cm dazu. Ausserdem passt mir das eh ganz gut, weil da kann ich mein Visa, was ich fuer meinen Flug von Seattle nach Frankfurt brauche schon eher holen und brauch mich da nicht am Tag des Abflugs damit rum stressen und auch imer super cheap amerika muss ich noch 2-3 „Kleinigkeiten“ besorgen und mit nach Deutschland nehmen. Auf Arbeit is alles ok so langsam slow’s it down before Christmas. Ich war am Mittwoch zu einem Konzert in Vancouver und mal wieder viel zu spaet im Bett und zu frueh auf Arbeit aber was solls, bin ja noch jung. Am Samstag muss ich noch Mal Arbeiten dann Sonntag Snowboarden und dann gehts auch schon bald nach Deutschland. Donnerstagabend gehts los. Erstmal nach Seattle dann Freitag von dort nach New York, ein paar Stunden Aufenthalt und weiter gehts nach Frankfurt, wo ich dann naechsten Samstag „Einfligen“ werde. Ich war letztes Wochenende nicht Biken, da ich noch bisschen was im Haus mit machen musste. Mein Freund Ben war mit noch paar Freunden und naja Regen halt und da hat’s einen Freund von uns „gelegt“ und der hat sich sein Fussgelenk gebrochen, so kurz vor der Winterseason. Dumme Sache, wird aber wieder, jetzt gibts fuer Ihn erstmal ne Pause und i know im Regen mal lieber nicht am Cypress Fahren, weil da hat’s mich ja auch schon Mal „erwischt“ und meine Schulter war „im Arsch fuer paar Wochen“ Jetzt kommt der Schnee, welcher um einiges Weicher ist aber auch nicht ungefaehrlich. Dann mal Sport frei und man sieht sich dann naechstes Wochenende in Annaberg.

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

18.02.2008 Sun Peaks Powder

Dieses Wochenende war ich mal wieder in Sun Peaks und es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Es war alles ein wenig anders diesmal. Wir konnten nicht bei Armin und den anderen in Sun Peaks wohnen, so hab ich mal wieder couchsurfing.com genutzt und einen Platz in Kamloops gefunden. Wir haben bei 3 Jungs geowhnt (Studenten) die in Kamloops in nem Haus gewohnt haben. War richtig lustig die hatten eine Band so dass die Freitagabend noch ein Stuendchen geprobt haben und richtig nett. Am naechsten Morgen sidn wir dann 40 minuten nach Sun Peaks hoch gefahren, haben den Armin abgeholt und sind auf den Berg. Das Wetter war super und wir hatten gleich am ersten Run ein Backcountry field gefunden, wo seit Tagen oder Wochen niemand mehr gefahren ist. Da gabs den besten Pulverschnee ueberhaupt 50cm bis 184 cm tief… wir haben da in den Powder ein paar Spruenge und Bilder gemacht. beim im Schnee laufen waren wir bis zur Huefte weg. Und der Christoph war auch einmal bis zum Kopf weg, da hat der auch 2,5 Stunden gebraucht eh der da raus war 😀 Wir haben den gesucht aber nicht gefunden waere er nicht aufgetaucht haetten wir mal am Abend die Bergwacht gefragt ob die den Chris gefunden haben 😀 Naja es war schon verrueckt viel Schnee da … Armin und ich sind auch irgendwo lang, wo noch nie jemand lang gefahren ist und auch niemand will, weil das einfach nur „gefaehrlich“ war und das keinen Spass gemacht hat, bzw schon … naja wir Leben noch und hatten jedenfalls jede Menge Spass und 284 Bilder von Samstag….Mein Auto faehrt suuuper. Der Highway war auch offen, die habend en Freitag wieder geoeffnet nachdem der eine Woche zu war, weil da mehere grosse Lawinen den Hwy5 verschuettet haben und die den Ausschaufeln mussten und Lawinenabsprengen. Dieses Jahr ist es eh irgendwie sehr verrueckt mit Lawinen in Whistler und Big White sind schon ein paar Leute verschuettet worden und auch ein paar Rider sind dabei umgekommen. In Big White ist im Januar eine regulare Piste (die kenn ich war da ja mal) abgegangen und in Whistler ist auch schon jemand im Backcountry von einer Lawine verschuettet worden. Die Sprengen auch fast jeden Morgen in Whistler , dass hab ich jedenfalls das letzte mal festgestellt als ich in Whistler war. Man sollte schon ein wenig mit Vorrsicht fahren und sich erkundigen welche Spot’s safe sind… Am Mittwoch gehts 2 Tage Heli Boarding und da gibts erstmal 2 Stunden Lawinenbelehrung was sicherlich interessant sein wird… wie Heli Boarding sowieso… Also habe ich nur 3 Tage diese Woche zu Arbeiten eh der naechste grosse Spass ansteht hier in B.C.  Wenn das so weiter geht darf ich auch bald zum Oelwechsel fahren. Ich hab am Wochenende auch ca. 12 Steinschlaege in meiner Windschutzscheibe mir eingefangen und einer meiner Nebelscheinwerfer is auch „klar“ DIe Steinschlaege sind nicht gross bzw kein Riss aber kleinerPunkte sind da jetzt und ein kleiner Riss … aber die wird schon noch ein wenig halten … Jetzt geht’s jedenfalls bald nach Blue River zum Heli SKiing (Boarding) und das wird sicherlich absolut werden, zumal 3 von meinen Freunden da fuer die Firma arbeiten und wenn wir Glueck haben koennen die auch mit Fliegen, wenn ich Fliege… An einen Tag sollten wir von 8/9 am bis 4 pm Fliegen das duerften so 10-14 Runs werden…. Das wird wieder Pulverschneevergnuegen vom feinsten. Na dann schaut euch die Bilder an und freut euch ueber den Schnee hier in Canada in Deutschland liegt ja bald keiner mehr 😛

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

28.01.2008 Sun Peaks

 

Da waere das wochenende auch schon wieder vorbei. Ich war in Sun Peaks mit Christoph, Svenja und Anky alles deutsche staatsbuerger die hier grad in Canada rumlaufen. Grund wieso wir nach Sun Peaks gefahren sind, war paar leute zu besuchen, die hier in Vancouver gewohnt haben, wo ich immer mal war, natuerlich auch zum snowboarden…. Bei Armin und Cornad konnten wir von freitag bis sonntag wohnen. Freitagabend ging’s los Christoph und sein 20 jahre alter Ford Van der ja „nur“ 25-30L Sprit auf 100 km braucht … Bevor wir auf den Hwy 1. gefahren sind mussten wir noch einen Englaender abholen (wir hatten ja noch mitfahrer gesucht und den Lee darauf hin gefunden), noch fix die beiden Maedelz aus White Rock abgeholt und los gings mit nur einen Tankstop nach Sun Peaks. Die Fahrt war „dunkel“ weil es dunkel war  und kalt … Aussentemp muss in den Bergen um die -20 bis -25 gelegen haben, weil der motor (obwohl 6 L Hubraum V8) keine chance hatte waerme zu erzeugen… Die motortempanzeige ging auf 0 (also kalt) die heizung war auch nicht mehr warm sondern kalt. Normal denkt man ja, dass so ein mega motor genug waerme erzeugen muesste aber war da nicht der fall. Nachdem wir dann in Kamloops den kuehlergrill mit panzertape (ducktape) komplett abgeklebt haben wurde es ein bisschen besser und wir hatten wieder waerme im auto 😀 Gegen 11.15 pm sind wir in Sun Peaks angekommen, und haben noch ein bisschen getalked … Samstagmorgen ging es dann puenktlich 6.45 aus den shclafsack, weil mit nur einem bad und 6 leuten in der „bude“ dauert das ein wenig eh alle fertig fuers snowboarden sind… Wir waren die ersten am lift und auch die letzten die vom berg gegangen sind. Armin und Conrad haben uns die besten pisten und spot’s gezeigt, so dass wir richtig gut und viel gefahren sind. Samstagabend waren wir dann mit allen leuten zu 10 und Armins Eltern in nem Steakhaus fein essen, eh wir dann noch den abend und das wochenende in einem club (oder bar/pub) in sun peaks beendet haben… Es war ja auch Australia Day und die ganzen Australier, die feiern da immer ne richtig grosse party. Irgendwie und irgendwann sind wir sonntag aufgewacht, haben wenig gegessen, weil uns nicht so gut war vom vielen snowboarden und sind dann gegen 12.30 wieder richtung Vancouver zurueck gefahren…. Bleib nur noch zu sagen, das Wochenende war super lustig und richtig gut zum snowboarden und wir werden bestimmt noch min. 1 mal nach Sun Peaks fahren, wenn man da schon mal leute kennt, durch die man ganz guenstig da nen wochenende bleiben kann…  Arbeiten ist wieder angelaufen und in Vancouver ist es kalt und es soll montag auf dienstag hier 10-20 cm schneien … nur gut, dass mein neues auto ALLRAD hat, welches ich am dienstag abholen werde 😀

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

11.12.2007 Whistler

 

Fer einen Daytrip in Whistler kann man sich entweder ein Sandwich einpacken oder schoen gemuetlich, auf 1500 Meter in der Roundhouse Lodge, bei Sonnenschein, -12Grad und blauen Himmel, Pizza und ein kuehles Bierchen zum Lunch zu sich nehmen. So eine ganze Pizza, 6 mega Stuecke kostet ja „auch nur“ 24 $“ im Gegensatz zu 2 Stuecke einzeln 10 $ und wie gewohnt ca. 16$ fuer einen Pitcher Bier…. Obwohl immer noch nicht alle Pisten offen haben, muss sich sagen, war Whistler diesmal echt klasse, muss aber wohl eher daran gelegen haben, dass wir ein wenig Apre-Ski versucht haben zu Zelebrieren …  Wir sind halt den ganzen Tag auf den Whistler Mt. „rumgerutscht“ habena uch noch ein wenig Pulverschnee gefunden aber auch eisige Pisten. Es waren noch 2 Deutsche mit und 2 Canadier, damit das nicht zu deutsch wird hier in Canada. Den Tag haben wir dann noch in einem Irish Pub in Whistler abgeschlossen mit einem Teller Nachos und ein paar Glaesern Leitungswasser (nagut Bier) … Mir ist auch aufgefallen, dass ich keine Bilder mehr in Whistler zu machen brauche, da alles noch ausschaut wie letztes Jahr und von dem Jahr hab ich ja mehr als genug Bilder. Am fruehen Abend sind wir dann wieder Richtung Vancouver gefahren und ich bin gleich nach North Van um mich da noch mal kurz mit den Leuten aus Dresden zu treffen. Am Ende wars, dann so, dass die Fuenf gleich noch bei mir in Langley geschlafen haben, weil Sie a) in Van keinen richtigen Platz hatten und b) auf den Weg nach Sun Peaks waren am Sonntagmorgen und da liegt Langley auf dem Weg. Unser Haus ist ja schon erprobt, mal ein paar Leute ueber Nacht aufzunehmen und meine Mitbewohner hatten auch nichts dagegen. Wir haben noch schoen bei -10Grad ein Stuendchen im Hot Tobe bei mir gesessen und damit den Abend ausklingen lassen. Sonntagfrueh sind wir dann zu Ricky’s all Day Grill zum Fruehstuecken gegangen, wo man richtig gut Essen kann.  Am Sonntag habe ich dann noch das Uebliche erledigt, wie Waesche waschen und so und war dann zum Dinner bei Freunden in White Rock und Abends dann wieder zu Haus… Ja das war mein Wochenende. Achso Freitagabend war ich auch schon in Vancouver und gut fuer Dinner aus und spaeter noch kurz auf der Granville St. fuer einen Drink. Jetzt wird noch ein wenig gearbeitet noch eine Woche und paar Tage, dann geht auch schon mein LH 492 Flug direkt nach Frankfurt … Kommendes Wochenende geh ich noch auf eine Geburstagsparty von paar Canadiern so richtig schoen mit grosser Limo durch Vancouver crusien … da passen wohl 16 Leute rein oder so, wird auf jeden Fall lustig und spaet werden…

25.11.2007 Winter Winter

 

Am Samstag bin ich nun in die neue Winter- und Snowboardseason gestartet. Wir sind hoch nach Whistler gefahren und haben uns das ganze mal genau Angeschaut. Dieses Wochenende hatten auch beide Berge offen. Letztes nur der Whistler Mt. und dieses Wochenende noch der Blackcomb. Ich bin am Freitag nach der Arbeit dann gleich mit meinem Snowboard im Snowboardbag Richtung Vancouver. Ich habe mir ja einen neuen Geleistet mit Rollen, da ist das jetzt einfacher seinen ganzen Kram von mir zu Hause bis zum Bus zu transportieren. Schaut ein wenig lustig aus oder merkwuerdig, wenn ich da einen 167 cm langen Snowboardbag hinter mir her ziehe auf dem Weg zum Bus. Ich war dann Freitag wieder, wie immer, bei meinem canadischen Freund und Snowboardbuddy. Vorher war ich noch auf auf dem „Top of Vancover“ for Dinner. Das ist praktisch ein Aussichtsturm in Downtown mit einem Restaurant was sich in 60 Minuten um 360 Grad (also ein mal im Kreis) dreht und man einen richtig Guten Ausblick ueber Vancouver hat.

Der „Laden“ da ist ziemlich nobel und das Essen schmeckt ganz gut, aber man kommt da eigenltich nur hoch um den Ausblick zu geniessen und am Freitagabend, war das Wetter und der Ausblick einfach nur wunderbar. Sobald ich die Bilder habe, werde ich mal ein paar hier auf meine Seite stellen. Nach 2 Stunden war ich dann mit dem Dinner fertig und um ein paar Bucks aermer 😀 Am Samstagmorgen hab ich dann mal wieder einen neuen Deutschen kennen gelernt. Alex kannte einen Studenten von der UBC under der ist halt mit uns nach Whistler, dann haben wir noch einen anderen Canadier aufgegabelt und sind nach North Vancouver gefahren um dort mit Armin’s Van und uns 5 Leuten nach Whistler zu fahren, da zu 5. Fahren mit Snowboards in Alex seinem Auto einfach ein Ding der Unmoeglichkeit gewesen waere. So sollte Snowboarden eigentlich jedes Wochenende sein. Nen schoenen alten Ami Van der seine 25 L /100 km schluckt tolle Musik und den Van (Bus) voller lustiger Leute. Gegen 9 waren wir in Whistler und anch 45 Minuten nach dem Ticket anstellen sind wir dann auch gleich auf dem Blackcomb Mt. hoch. Alex und Allen hatten schn einen Pass fuer Whistler ich hab mir mit Armin nen Ticket geteilt, kostet fuer jeden 35 $ 😀 Ist auf jedenfall besser als 2 zu kaufen fuer 70 $ each. Nicht ganz „legal“ aber man Spart ja wo man kann 😀 Ich muss sagen, im Erzgebirge liegt mehr Schnee als in Whistler. Auf beiden Bergen konnte man nur die Mitte befahren. DIe Untersten Pisten waren noch Schneelos bzw. 2-3 cm und ganz oben auf en Gipfel noch zu wenig um ordentlich fahren zu koennen. Deshalb mussten wir  um die Midbasegegend rumfahren. War ganz ok, der erste Ritt in der noch jungen Season da kann man noch keine Top Konditionen erwarten.Bis um 3 Waren wir in Whistler Snowboarden und dann dann zurueck nach Vancouver. Meine Freunde da aus North Van das hatte nicht geplappt bei mir am Samstagabend zu grillen so hab ich dann allein bei mir im Hot Tube mich noch ein wenig ausgeruht. Also wer noch keinen Hot Tube hat, der sollte sich unbedingt einne kaufen, es gibt Nichts besseres im Winter nach dem Snowboarden da noch ein Stuendchen drin zu Sitzen und sich zu Entspannen. Ansonsten ist hier nicht Viel weiter passiert. Karen hat diese Woche ein paar leckere Leckereien Gebacken nur, da ist sooooo viel Schokolade drin, dass Frauen da nur 1-2 Stuecke am Tag davon Essen wollen. Gut fuer Jim und mich, wir Essen seit 3 Tagen immer lecker Nanaimo Bars und anderes tolles Gebaeck 😀 Am Sonntag werde wie immer nicht viel machen. Ausschlafen, den sonntaeglichen Einkauf (ja Sonntag, weil bei uns haben die Laeden immer auf egal ob Feiertag oder Weltuntergang) noch ein bisschen Waesche Waschen und mit meiner PS3 (Plaustation3) spielen, die hatte ich mir ja mal im September oder Oktober gekauft, um damit im Winter mich ein wenig zu Unterhalten. Ob ich naechstes Wochenende wieder nach Whistler fahre weiss ich noch nicht. Ich will erst wieder hoch, wenn alle Pisten und Lifte offen sind und dazu fehlen mindestens noch 1-2 Meter !!! Schnee also pray for snow and stay tuned at www.foerstar.de cheers