28.05.2012 Seattle

Jetzt ist schon wieder Montag und in Deutschland habt Ihr immer noch frei bzw. Pfingsten. In Canada gibts kein Pfingsten aber in America gibts den Memorial Day, dass ist aber mehr nen Gedenktag an den Ihre Soldaten. Also fuer mich ein normales Wochenende. Am Samstagmorgen sind wir nach Seattle aufgebochen und ohne langes boarder lineup (Warten an der Grenze) waren wir schon um 11.00 in Seattle. Ich kenn mich da ja mittlerweile auch schon ganz gut aus. Wir haben bisschen Fremont besucht dort ein paar Shops angeschaut und sind dann weiter nach Downtown. Da gabs dann das uebliche Touri Program und  gegen 19.00 Uhr haben wir mal unser Hostel gesucht. Abends waren wir dann noch beim Thailaender nett Curry essen und danach noch in nen Club mit Reggea Konzert bis so um 3.00 Uhr. Sonntag war dann Shopping angesagt nach einen kurzen Stop bei div. Skate Shops und im Apple Store sind wir weiter zu den Outlet’s. In den USA da ist ja alles billig und wesentlich billiger wie in Deutschland und da hab ich noch mal ganz gut „zugeschlagen“ Der canadische Zoll hat mich auch in Ruhe gelassen, so dass der Wochenendeausflug sehr erfolgreich war und im finanziellen Rahmen 😉

Jetzt gehts auf Arbeit weiter und dann werde ich mir mal was fuers Wochenende ueberlegen.

 

 

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

08.01.2012 neues Jahr

 

 

Meine erste Arbeitswoche ist schon wieder vorbei, es waren ja auch nur 4 tage. Jetzt hab ich ein bisschen zeit mal kurz zu berichten, was hier so die letzten 2 wochen los war. Ich hatte ja besuch aus Deutschland vom 22.12-02.1. und wir haben hier bisschen Vancouver unsicher gemacht. In Vancouver macht man halt so was man in Vancouver machen kann, sich Van anschauen und mal bisschen weg gehen und Burger essen und bier aus Pitchern trinken. Das wetter war nicht das aller beste wir hatten von leichten regen bis stark regen alles aber auch mal ein bisschen sonne. Weihnachten war ganz entspannt bei uns… abends gabs lecker essen mit insgesamt 6 leuten ein bisschen wein und geschenke 🙂 Ich hab jetzt einen Apple TV das is voll cool vorallem wenn man nen Iphone hat und nen Mac da kann man soviele coole sachen machen und ganz einfach seine filme, music etc auf seinen TV anschauen super ding das sollte echt jeder haben. Am 26. warn wir mal kurz nen tag in Victoria auf Vancouver island und sind dort mit der Ferry rueber und abends wieder zurueck. Dannw arn wir auch noch 2 tage in Seattle und dort hat mein freund seine Kreditkarte mal richtig benutzt, weil in den USA isses wie beim Czech alles billig aber Original hehe. Ansonsten wars relativ ruhig hier die letzten 2 Wochen. Silvester haben wir mit 12 leuten bei uns bisschen gefeiert nix verruecktes eher in einer ruhigen runde mit ein paar getraenken und tollen essen again. Zum Skifahrn hab ichs nicht geschaft aber das hol ich jetzt alles nach.

Wir waren jetzt grad am wochenende mal wieder in Squamish mit unseren touring ski und sind dort den berg hoch und dann wieder runter nur dummerweise auf der falschen seite. Canadier wuerden jetzt sagen das war bisschen scatchy (fuer gefaehrlich) aber nach nen anstrengenden 3 Stunden hike im dunklen querbeet durch den wald wieder sicher zu unserem auto gelangt und haben den berg um 8.30 pm verlassen … dafuer war der eine run richtig gut vom schnee 🙂 das naechste mal nehmen wir den richtigen weg und packen nen GPS Map system ein fuer alle faelle … so jetzt geht’s in die neue arbeitswoche, auf arbeit ist es auch grad eher etwas ruhiger kein stress und ich mach grad bisschen maschinen training. Naechstes Wochenende gehts nach Big White zum Skiing und dann fahr ich endlich mal meine neuen Ski und Board ein.

na dann mal Sport frei

20.07.2011 Sommer?

 

 

Jetzt ist der july ja schon bald wieder vorbei und so richtig ist hier immer noch kein sommer. Mal ein paar tage aber so, dass man jeden tag mit sonnenbrille rumlaufen kann so it’s noch nicht. Deshalb bin ich letzten samstag auch mal nach Seattle gefluechtet, weil dort scheint wenigstens mal die sonne, nicht so wie in Vancouver. Dieses jahr ist das wetter echt schlecht und ich glaube schon bald hier schneits demnaechst wieder haha… hab mir da auch in Seattle paar neue ski angeschaut die ich mit im falle des schneefalls schleunigst besorgen werde, ich brauch halt nur noch nen grund 🙂 Ansonsten geht’s hier wie immer ganz gut. Meine lohnerhoehung hat sich auf meinen letzten lohnzettel schon bemerkbar gemacht. Jetzt sind momentan alle in urlaub und ich bin so ziemlich der einzige auf arbeit. Mein chef is ab und an mal da und noch 2 kollegen ansonsten der rest is on holidays. Ich hab mich ja freiwillig gemeldet zu arbeiten, da ich gern im september 2-3 wochen frei machen wollte. In Seattle wars ganz nett am samstag war dort mit 2 freunden und wir haben noch bisschen die stadt erkundet und mir gefaellts da bald mehr wie hier in Vancouver … vielleicht sollte ich mal umziehen is halt nur das doofe, dass man kein arbeitsvisa fuer die USA bekommt bzw nicht so einfach. Bei meiner letzten fahrradtour hat sich erstmal meine federgabel „krank“ gemeldet … verliert oel und dass richtig viel also ab zum service oelwechsel und neue dichtungen ksotet mal schoene 130$ und is teuer wie bei nem auto mann mann mann dann hab ich mir noch paar neue freifen geordert und sobald die gabel wieder da is geht’s hier mal richtig los, weil ich war erst 2 mal gross weg ansonsten nur bisschen rumkurven hier am nnorth shore. Whistler Bike Park muss bald mal aber da liegt noch massig schnee und nach Kamloops muss ich auch noch vorbei schauen. Bis September da mussen noch paar km werden sonst war der bike sommer nich so digge aber der sommer ist ja eh gerade auf „sparflamme“

Am wochenende geht’s nach Whistler zum Crankworx and RedBull Joyride… groesstes bike festival in der welt das wird mega nur die fahrer bei ihren wilden spruengen zu sehen und dann abends wird whistler ordentlich „kochen“ ich bleib da gleich bis sonntag im hotel, damit ich die party des jahres nicht verpasse 🙂 Noch 2 Tage und dann ist wochenende.

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

22.09.2009 Portland

 

Steuerparadis Oregon / Portland. Es ist schon wieder ein paar Wochen her, wo ich in Portland und Oregon war aber ich hab erst jetzt Zeit mal kurz darueber zu Berichten. Ich bin mit meinen franz. Freunden Freitagabend nach Portland gefahren, wir sind so gegen 0 Uhr Nachts los, da man so ja sich schon mal eine Nacht im Hotel spart, wir sind naemlich Sparfuechse. Naja wie auch immer nach Portland sind es so ca. 7-8 Stunden Fahrt, da man hier ja nur 110 auf den Autobahnen oder Hyw’s fahren darf. Am Samstag sind wir dann gleich ab Morgens durch Portland gezogen und haben uns Downtown mal angeschaut. Natuerlich auch unzaehlige Laeden nur so richtig wollte ich dann doch nichts kaufen von daher war nur “Gucken” angesagt. Am Samstagabend waren wir dann noch in Portland in einem Club weg und haben bis in die Morgenstunde 2 a.m. Gefeiert, weil laenger geht’s hier ja auch nicht. Jedenfalls wars ganz lustig und wir haben dann zu 6. in einem netten kleinen Motel bisschen outside von Downtown Portland geschlafen. Fuer 80$ die Nacht durch 6 das war mal auch wieder ein Schnaeppchen. Am Sonntag sind wir dann noch in einen National Park irgendwo im Staate Washington gefahren. Den Namen hab ich vergessen aber dafuer hab ich hier mal noch ein Bild davon 😀 Nach einem kurzen Dinner Stop in Seattle war ich dann auch wieder gegen 11 p.m. Zu Hause und am Montag war ja dann auch wieder Arbeiten angesagt. Portland ist auf jedenfall eine ganz nette Stadt nicht zu gross und Downtown schaut auch ganz nett aus, ich denk da komm ich bestimmt nochmal vorbei.

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

18.12.2008 Seattle

 

So langsam kann es los gehen. Donnerstag nach der Arbeit fahr ich dann mit dem Airport Shuttle Bus nach Seattle, bleib dort ueber Nacht am Airport und flieg dann Freitagfrueh um 6.30 am nach New York. Bin dann 2.10 pm in New York und flieg 7.00 pm weiter nach Frankfurt, wo ich dann gegen 9.30 am Morgen Ankommen sollte. Das klingt ziemlich viel an Zeit, was ich da zu Verbringen habe, ich hoffe mal ich kann irgendwo ein wenig Schlafen ansonsten werd ich wohl den staerksten Jetlag ueberhaupt haben in Deutschland dann. 2 grosse Koffer bzw ein Koffer und mein Backpack gehen mit und mein Camera Rucksack wo noch mein Laptop mit drin steckt. Das kommt alles mit und da ich ja nie „normal Bepackt“ nach Deutschland fliege, habe ich diesmal wieder ein Fahrradrahmen und paar nette andere Sachen, die der Zoll nicht unbedingt sehen sollte haha also Jungs macht mal Kaffepause am Samstag von 9.30-10 haha Ich hab alles Eingepackt aber so richtig wie „bald Losfliegen“ ist mir noch nicht aber das wird auch noch werden. Achja ich hab in Deutschland dann ein Handy also wer mich mal Anrufen will hier die Nummer 0163 6337461 der heisse draht zum Mike aber nich frueh am morgen und spaet in der Nacht anrufen da muss ich aus-jet-lag’en… Irgendwie vermiss ich jetzt schon Vancouver und den Schnee 🙁 to sad to bad … Achja ich war am Dienstag noch in Vancouver Downtown mit paar Freunden feiern so quasi Good bye see you later Party war mal wieder sehr „lustig“ bis denn dann

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

02.04.2008 Boeing

 

Da ich die letzten 14 tage sowas von beschaeftig war, gibt es jetzt mal endlich wieder etwas von mir zu lesen.
Ich mach da mal einen kleinen zeitsprung 2 wochen zurueck. Zu ostern, was auch hier in canada wie in deutschland „gefeiert“ wird,
war ich am freitag, was bei uns ein feiertag war, in Seattle. Naja wir waren in Everett, was ein vorort von Seattle ist und dort gibt es
das BOEING Werk. Da ich noch nie bei Airbus war, musste ich deshalb einmal zu BOEING gehen. Am Donnerstagabend haben wir noch ein wenig in Vancouver gefeiert und sind zu spaet ins bett und zu frueh wieder aufgestanden. Um 2 ins bett um 6 schon wieder los richtung Seattle.Dumm nur, dass wir nicht die einzigsten waren, an der grenze war eine warteschlange von ca. 2-3 stunden, so dass wir zu einer anderen gefahren sind, wo es auch nicht besser aus sah und dann noch zu einer anderen wo wir dann letzendlich auch drueber sind. Im ganzen hat und der grenzuebertritt  ca. 3 stunden gekostet. Nach der grenze gings dann erstmal zu Mc Donalds USA zum lunch, weil es war auch schon bald zeit fuer mittag. Danach fix weiter zu BOEING und dann um 2 die tour besucht. War ganz interessant, die haben dort die groesste werkshalle der welt stehen, da passen gleich
3 produktionsstrassen von flugzeugen rein. In Everett wird die 747-400 Cargo gebaut die 777 und die 787, was der neue DREAMLINER ist. Wir haben nur die montage gesehen wie aus allen einzelteilen dann ein flugzeug entsteht. Angeblich soll alle 3 tage ein flieger aus der halle rollen aber von bestellung bis auslieferung vergehen ca. 8-9 monate. Bei manchen autoherstellern, ist die wartezeit ja auch bald so lang, da tut BOEING garnicht mal so schlecht. Leider hatten die keine Werkswagen aehm flugzeuge zum abholpreis… eine 777 geht irgendwo bei 230 MIO $US los, falls jemand eine will, vielleicht kann ich die fuer euch bei BOEING abholen 😀 BOEING ist einfach nur gross groesser und riesig. Die haben da gleich noch nen flughafen, damit die die flieger auch ausliefern koennen. Den neuen Dreamlifter zu sehen, war mal sehr interessant, haben auch ein stueck rumps gesehen, was komplett aus Carbonfasern gefertigt ist. Ich hoffe mal das ding fliegt, im juli soll der erstflug sein, mal schauen ob die den termin halten. In der produktionslinie schaut es ein bisschen aus wie krieg, da sitzen ca. 300 Ing. mit ihren laptops auf klapptischen neben der
prod. strasse und versuchen das ding am laufen zu halten. Ein Boeinarbeit bekommt bzw startet so mit 30 $US und die stellen auch immer leute ein, vielleicht sollte ich mich da mal bewerben als testpilot da bekommt man bestimmt auch 35$ 😀 Bei BOEING fertig sind wir dann noch bei einen fahrradladen vorbei gefahren und haben dort 3 stunden land noch ein fahrrad gekauft bzw bestellt. Mal schoen custom made also alle teile sind von mir und christoph von hand ausgewaehlt worden… am 12.4 holen wir das gute stueck ab und bis dahin, muss ich mich mit wasser und brot begnuegen, weil so ein tolles fahrrad kostet ne ganzschoene ecke geld da gehen mehr als 2 14 tage lohne drauf 🙁 Ohne fahrrad aber schonmal 1700$ aermer wegen anzahlung sind wir dann zureck nach vancouver gefahren. Rueckzu an der grenze war genausoviel los wie am morgen, nur wir kannten ne kleine abkuerzung so konnten wir aus 4 stunden warten
15 minuten machen. Am samstag waren wir dann ein bisschen auf den Mt. Seymour in Vancouver boarden und abends mal bei einer netten Hausparty von paar canadischen freunden. Sonntagmorgen, wie immer bei RICKY’s zum fruehstueck, wie jeden sonntag seit wochen schon … Da ich montag wieder arbeiten musste, bin ich sonntagnachmittag wieder zurueck wieder nach langley gefahren… dann eine woche arbeiten und es war wieder wochenende …

Freitag gabs mal wieder ein party in vancouver, da christoph geburstag hatte, wurde ordentlich gefeiert. Gut und lang aber mit einem boesen ende. als wir alle bis auf ich (weil ich mich mal als fahrer gemeldet habe) wieder zum auto wollten, morgens um 3 war erstmal schoen die scheibe eingeschlagen und unser auto leer, was vorher doch recht gefuellt war. Jetzt fehlen ein paar sachen und eine ganze seiten scheibe. Bei sowas kommt keine polizei mehr, da gibts ne telefonhotline, da ruftman an und erzaehlt nen computer was los ist
und das wars. Sollte was gefunden werden bekommt man eventuell was wieder und wenn man versichert ist, gibts irgendwann auch mal nen zettel von der polizei mit den sachen die weg gekommen sein sollen. Wir sind mit dem chris seinen van gefahren also meinem auto gehts ganz gut, mir fehlt nur nen 80 $ hoodie problem ist nur, das war mein aktueller lieblings hoodie und somit ist der wert um einiges hoeher einzuschaetzen 🙁 der chris hat ne kaputte scheibe und paar anderen leuten fehlen einige anziehsachen und snowboardklamotten. Lustig war aber, wir hatten paar flaschen BECKs und canadisches bier im auto und die deppen haben nur das canadische mit genommen, was uns ja eh nicht schmeckt. So hatten wir  wenigstens noch ein paar bier an dem abend wo wir noch ne stunde auf den parkplatz standen eh wir mal um 5 zu hause waren… Wenn bei einem mal ins auto eingebrochen wird, immer betrunken sein, weil da empfindet man das erstmal nicht als so schlimm 😀 Saturday waren wir dann ne neue scheibe organisieren, und haben einen kleinen videoabend gemacht, da wir sonntag noch nach whistler gefahren sind. Das wochenende war mal wieder viel zu kurz, die naechte zu lang und so gut wie keinen schlaf, jeden tag nur 4 stunden schlaf, nix essen und sich mit red bull am leben halten, geht nicht ewig. Anyways sonntag in whistler boarden war ganz gut wir hatten richtig netten powder gefunden und spass gehabt. auf der vorletzen abfahrt hat’s mich dann im
fun park mal ordentlich zerlegt bzw. gelegt. bin ueber ne xl rail drueber und nicht ganz optimal geschafft. Der abgang war bisschen schmerzvoll, da kam auch mein Helm das erste mal richtig zum
einsatz, weil schnee naehmlich auch hart sein kann. Naja ich lebe noch hab nur ne leichte gehirnerschuetterung und ne schulterprellung und mir tut vom nacken bis zur huefte alles weh aber in 3-4 tagen sollte das sich auch wieder geklaert haben… die woche wieder schoen arbeiten gehen und dann schau ich mal, was ich naechstes wochenende so mache. der winter neigt sich langsam dem ende ich hab so im kopf, am 17. april das letze mal in whistler zu fahren und dann bis mai hier am mt. seymour die season ausklingen zu lassen. Da am 13. April die Downhillfahrradseason startet, dann wird sich naehmlich der hals auf dem fahrrad gebrochen und nicht im schnee

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

04.02.2008 Space Needle

 

Am Wochenende-Samstag war ich mit paar freunden in Seattle um uns mal wieder und etwas genauer Seattle anzuschauen und ein paar $US auszugeben um die wirtschaft da anzuschieben. Mit neuen autos faehrt es sich besonders gut und so hatte ich gelegenheit mein auto mal auf den hwy in den Staaten mal mit 110 km/h ‚auszufahren‘. Das gute an 110km/h ist, dass ich nur ca. 11/12 L/ 100 km brauche und wir so 150 meilen von Langley nach Seattle und zurueck nur 25$US verbraucht haben. Auto faehrt sich super, radio geht auch und 5 leute passen ganz bequem rein. Ich hab mir gleich noch bei sowas wie blaue boerse nen guenstigen roof rack besorgt fuer snowboards und ski. Da kann ich dann 4-5 leute mitnehmen und die boards und ski kommen aufs dach. Am samstag hat es in langley und ueberall richtig viel geschneit und in Seattle war es sonnig und bewoelkt. Das wetter hat gepasst, so sind wir 3-4 stunden durch downtown gelaufen haben uns alles angeschaut, sind mal mit der Monorailbahn gefahren und waren auf dem Space Needle Tower (soll ja ganz beruehmt sein und ich war da jetzt das zweite mal und irgendwie habe ich auch so ne vorahnung, dass das nicht das letzte mal gewesen sein wird. Christoph hatte besuch aus deutschland, deshalb sind wir eigentlich nach Seattle gefahren. Auf dem weg zurueck, haben wir noch kurz 2 stunden bei den outlet shop’s angehalten und noch ein wenig eingekauft. Ich hab mir meine 3. und erste richtig teure skibrille gekauft und wenn ich schon ne brille trag, dann ne Oakley 😛 Hab jetzt ne Seth Morrison Snowboardbrille, passt suuuper zu meinen helb udn war doch relativ guenstig, hab jedenfalls mehr als die haelfte gespart zum preis in deutschland und der duerfte sich so bei 250/300 euro bewegen :P. Sonntag haben hier alle be mir im haus geschlafen und wir waren mal wieder richtig gut bei Ricky’s fruehstuecken , wo meine mitbewohnerin arbeitet. Den neuen Rambo haben wir uns noch im kino angeschaut 2.35 pm wir waren neben 7 andene leuten, die einzigen aber der film ist gut bzw. ganzschoen violent .  So jetzt wird wieder gearbeitet, und weil ich am wochenende nicht zum snowboarden gekommen bin, geh ich morgenabend am mt Seymor hier in Vancouver zum Nacht Skiing nach der arbeit bis 10 pm….  Am wochenende wird es dann sehr wahrscheinlich um Mt. Baker gehen, das erste mal die season in die staaten und die haben ja 1,5m mehr schnee als Whistler und und das ist einfach nur ‚krank“ … Na dann neue woche neues glueck . cheers…

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

19.11.2007 Seattle again

 

Ja am Wochenende war ich mal wieder Richtung Seattle unterwegs und mal wieder mit dem Vorwand Einkaufen zu gehen. Wie oft ich jetzt schon in den Staaten war, weiss ich garnicht mehr, auf jeden Fall zu oft, wenn ich auf meinen Kontoauszug schaue.  Die kurze Arbeitswoche ging ganz ruhig zu Ende und Freitagabend haben mich dann noch die Leute aus Sachsen abgeholt und wir sind zu ihnen nach north Vancouver gefahren. Samstagmorgen dann recht zeitig um 8 a.m. Richtung Seattle gestartet. Wir haben auf dem Weg noch in Ruhe beim Horton’s Tim gefruehstueckt und haben uns dann brav ca. 1 Stunde an der Grenze angestellt. Wir waren zu 6. und alle ausser ich mussten sich auch noch ein Touri Visa fuer die USA abholen, was nach weiteren 45 Minuten Warten auch ganz easy ging. Erster Stop Bellingham in einer Mall, da bin ich schon 215 $ los geworden, fuer eine zweite Snowboardhose, passend zu meine Jacke und 3 Muetzen 😀 Nach Bellingham haben wir noch Mal beim Premium Outlet Paradis kurz vor Seattle angehalten und dort uns den „Rest gegeben‘ Ich hab endlich seit einem Jahr mal einen Helm gefunden, der mir gefallen hat. War auch noch der letzte und eine limitierte Auflage, deshalb musste ich nicht lang nachdenken und der Helm war meine 😀 Die anderen Leute habena uch ganz gut Eingekauft so dass wir am Ende den Canadischen Zoellner mal wieder eine nette Summe von 1.800 $ US nennen konnten, die wir ausgegeben haben. Die haben uns zwar rausgezogen aber nach einen kurzen Gespreach durften wir ohne Steuern zu zahlen weiter fahren und der Custom Mann war diesmal echt nett und freundlich, man sieht es geht auch anders … Zum Abschluss des Wochenendes, waren wir dann am Samstagabend noch bei mir im Hot Tube ein wenig Relaxen und dass war’s. Am Sonntag mal schoen Ausgeschlafen und nicht wirklich viel Gemacht. Ich hab mir noch ein Snowboardmagazin besorgt um mir mal einen Plan zu machen, wo ich dieses Season so hin „muss“. Mit neuer Hose und neuem Helm wird’s sicherlich dieses Season noch ein wenig „verrueckter“ als letzte. Bin ja auch jetzt voll in Canada versichert sollte da mal was passieren und wenn kein Heliboarding ansteht, dann wenigstens nen Heliride vom Berg ins Krankenhaus 😛

Whistler hat dieses Wochenende auch aufgemacht aber ich sag euch, in Deutschland bzw im Erzgebirge habt ihr mehr Schnee als in Whistler und ihr habt auch „richtigen“ in Whistler liegt glaube ich mehr Kunstschnee als Powder. Daher werde ich sicherlich noch bis zum 8. Dezember warten, eh ich nach Whistler hoch fahre, eventuell auch am 1. nur da bin ich mir noch nicht sicher, da wir am 1.12. bei uns im Haus eine nette Christmas Party haben und ich da eigenltich um 7 p.m. dabei sein wollte 😀 Sind ja auch nur noch 33 Tage bis ich in Deutschland lande, ich hoffe mal die Spacken bei der Bahn hoeren mal auf zu Steiken, sonst muss ich den ICE noch selber nach Dresden fahren…  ok stay tuned and pray for Snow 😀

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

29.10.2007 Seattle

 

Das Wochenende ist nun auch wieder vorbei. Am Freitag nach der Arbeit bin ich gleich nach Vancouver gefahren und war dann Abends noch ein wenig Pool spielen und 1-2 Pitcher Bier trinken :D. Am Samstagmorgen sind wir dann puenktlich um 7 am Richtung Seattle gestartet. In Canada kommen immer wieder neue Backpacker an und man trifft und kommt immer mal in Kontakt mit neuen Leuten. So war ich mit Alex und einen anderen Deutschen in Seattle. Durch zeitiges Losfahren, dachten wir eigentlich noch vor den lazy Canadiern an die Granze zu kommen. Leider gibt es doch einige Canadier die frueh Aufstehen. 2 Stunden Wartetzeit sagte die Anzeigetafel am Ender warens aber nur 45 Minuten + 20 Minuten bei den US Guys um ein Visitor Visa fuer die USA zu bekommen. Wir immer das uebliche Fingerabdruecke Abgeben, Bild und 6 $US zahlen und dumme Fragen Beantworten.  Nach Seattle wollten wir eigenltich um Einkaufen zu gehen und bisschen Seattle anzuschauen.

In Seattle hatten wir ein paar Snowboardlaeden im Internet schon ausgecheckt und uns die Adressen besorgt. Wir sind da gleich zum ersten Laden hingefahren und da laeuft man echt Gefahr sein ganzes Geld auszugeben, weil die einfach s super tolle Sachen zu guten Preisen haben. Im Prinzip verschenken die die Sachen. In den USA spart man ca. die Haelfte gegenueber Canada und von Deutschland brauchen wir mal garnicht sprechen. In den tollen Shop hatten die das Board nicht was wir wollten, aber in Seattle war ne grosse Ski und Snowboardmesse und der Laden hatte auf der Messe auch einen Verkaufsstand. Also kurz abgeklaert und die nette Verkaeuferin hat uns das Board auf der Messe on Hold gesetzt und wir haben das dort abgeholt. Die Messe war in Seattle in einem grossen Stadium, im Prinzip konnte man da einfach nur mega gross und guenstig Einkaufen und sich ueber so ziemlich jedes Skigebiet in north America informieren. Ich hab mir eine neue Bindung gekauft fuer 179 $US von 279 $US gesenkt. In Canada kostet die selbe mit Tax ca. 380 $CAD und in Deutschland kostet die zwischen 260 und 300 Euro. Auf der Messe war so ziemlich alles on Sale. Wir haben noch nen 08er Custom Board fuer 449 $US statt 500 $US oder 649$ CAD bekommen und noch Boots, 2 Jacken und noch anderer Stuff. Ich hab mir nur die Bindung gekauft und bisschen klein Kram 😀 Nach der Ski Epxo waren wir noch auf dem Space Needle Tower und haben uns mal Seattle von Oben angeschaut. Bisschen durch Seattle Gefahren und dann wieder zurueck Richtung Vancouver. Alles in Allen hatten wir ca. 2000$ im Auto liegen und die Canadier freuden sich da sehr drauf diese nochmal mit 13% Tax zu Besteuern. Als Nicht Canadier kann man eigenltich soviel Kaufen wie man will und muss keine Steuern zahlen. So wir hatten aber mit Alex einen Canadier im Auto und das hat die ganze Sache ein bisschen schwierig Gestaltet. An der Granze wollte der gute Mann vom Zoll wissen wer was nd wieviel wir gekauft haben. Im Prinzip habe ich mit Mathias alles gekauft um halt nix versteuern zu muessen. So richtig wollte der uns das aber nicht abnehmen und wir durften dann knapp 2 Stunden an der granze unser Auto durchsuchen lassen nach Kassenzetteln, die einzelnen Sachen die wir gekauft haben. Die haben uns ewig lang dumme Fragen gestellt und wollten immer wieder drauf hinaus, dass doch unser Canadischer Freund auch was gekauft haben muss. Am Ende durften wir dann einen Teil, der unklar war , besteuern lassen und haben leider ein paar $ an den canadischen Staat zahlen muessen. Das naechste mal fahr ich allein, da gibts so ein Stress nicht und ich muss nix versteuern. Auch mit den Steuern an den Staat, kann man sagen wir haben bald mehr in canadischen $ gespart was wir eigentlich ausgegeben haben. Vom prinzip ist in den USA nochmal alles 30% bis die Haelfte oder mehr guenstiger als in Canada. Ganz verrueckt wirds bei den Snowboard, Handmade in Canada und es wird in den USA fuer 149$US guenstiger verkauft wie hier in Canada. Irgendwie ist die Welt schon unfair bzw. in den USA weiss man wahrscheinlich wie man die Waehler bei Laune haelt und mit denen machen kann was man will, einfach den Spritpreis und die Lebenskosten unten halten dann koennen die 300 Mrd $US /Jahr im Irak Verballern und keiner Regt sich auf :D. Kurz vor 12 Nachts waren wir dann zurueck in Vancouver haben noch paar Bierchen getrunken und ich bin dann Sonntagmorgen wieder Zurueck nach langley gefahren. Sonntag war das uebliche los. Einkaufen, Waesche waschen und Ausruhen… Jetzt wird wieder eine Woche gearbeitet, 4-5 Ueberstunden gemacht und Freitag und Samstag dann schoen Geburstag gefeiert und meinen ubrigen Lohn von Freitag „verjubelt“ 😛

Cheers aus Langley B.C. the Place to be

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit