04.04.2012 oster

 

Jetzt ja Ostern am wochenende und hier bei uns schauts noch so aus 🙂 Das nenn ich mal ne angenehme schneehoehe also auf der piste da am Mt. Baker liegen ueber 6METER schnee uebereinander. Das wird noch ne weile halten und in Whistler schaut’s auch ganz ordentlich aus. In Whistler war ich dieses jahr noch garnicht und werd da wohl auch nur mal zum spring skiing hinkommen damit ich wenigstens ein tag da oben ge-skied bin. Hier schneits immer weiter und der fruehling laesst immer noch ein wenig auf sich warten aber die kommenden tage solls ein bisschen sonniger werden und mit 14 grad auch nicht mehr so kalt. Von 20 grad oder mehr wie in europa koennen wir hier aber noch traumen. Freitag hab ich frei aber montag muss ich wieder auf arbeit also nur 3 tage frei. Ich werde nicht viel machen irgend nen trip geplant ist nicht , ich bin halt in Vancouver und schau mal was hier so los geht aber keine angst langweilig wird mir hier schon nicht.

24.03.2012 zuviel Schnee

Also in Europa kommt der fruehling und bei uns geht’s jetzt richtig los. Ich sag mal nur eine zahl 350 cm !!! Neuschnee in 7 Tagen am Mt. Baker … das sagt alles oder? In den kleinen video von anfang februar gibts mal ne kleine „kostprobe“ wie so ein pulverschnee tag bei uns ausschau… Da ich grad bei zahlen bin gibts hier noch eine 680cm !!! Schneehohe am Mt. Baker die muessen schon die lifte frei schieben, damit die sessel nicht aufsitzen haha…. wenn das hier so weiter geht, haben wir hier im maerz noch jede menge spass. Ich hoffe mal 2-3 wochen geht das noch so und dann bin ich auch langsam in der stimmung fuer bisschen sonne und bisschen waermer und dann muss ich auch mein fahrrad wieder klar machen.

Auf arbeit arbeitet alles da haben wir auch grad ganz gut zu tun, mal schauen ob da bisschen over time kommt in den naechsten wochen, das mach ich doch gern, ich muss mein stunden konto wieder ein bisschen auffuellen, da ich meine letzten stunden am kommenden dienstag absetze und endlich noch mal zum mike Wiegele Heli Skiing gehe. Diesmal mit Ski wenn meine muskeln mitspielen. Irgendwie bin ich die letzten wochen viel zu viel ski gefahren und die sind ziemlich muede deshalb war ich heute und bin morgen noch mal mit meinem board draussen, damit ich bisschen entspannen kann und dann gehts dienstag noch mal richtig voll gas im tiefschnee und hoch hinaus mit den Heli da , das wird der hammer ! Montag geh ich noch auf arbeit und dann puenklich wie die deutsche bahn fahr ich um 3 pm richtung Blue River , allein aber was solls die 6-7 stunden fahrt krieg ich schon rum und dann gehts dienstag fliegen und danach gleich wieder zurueck nach Vancouver, so dass ich mittwoch wieder „frisch und munter“ oder eher muede und kraftlos auf arbeit sein kann. Aber was macht man nicht alles um noch mal im heli zu sitzen und fresh lines zu droppen.

Heut war ich mit ben und jeff am Mt. Seymour kicker bauen und paar spruenge springen war ganz lustig und am ende kam auch mal die sonne raus und am sonntag gehts noch zum Cypress Mt. , wo ich seit 2-3 jahren nicht mehr war bisschen snowboarden mit paar freunden und noch mal meine ski  und beine testen damit dienstag dann alles passt, zur not muss ich’s board nehmen aber lieber die neuen Ski, die wollen naemlich auch mal fliegen hehe.

09.03.2012 Baker is on

In Deutschland scheint es ja schon langsam aber sicherlich fruehling zu werden, davon ist hier in Vancouver oder bei uns in den bergen noch keine spur zu sehen. Wir haben ja noch maerz und da gibts bei uns eigenltich immer noch voll gas winter und soweit kann ich mich auch nicht beschweren. Am Wochenende vom 25-27 februar war ich mit paar freunden das wochenende am Mt. Baker in den USA, wir hatten dort ein nettes ferienhaus fuer 15 leute und den kuehlschrank voller getraenke und tollen essen.

Hier mal ein kurzes video wie der schnee so war. Die bedingungen waren natuerlich wahnsinn, freitag nacht gabs ca. 30 cm und samstag uebern tag noch mal 30 cm und sonntagmorgen lagen da dann teilweise 70-80 cm rum 🙂 Das war echt gut, dass wir das ganze wochenende dort waren, erstmal mussten wir samstagmorgen nicht ewig zeitig frueh los und konnten in ruhe und mit nem fruehstueck zum berg fahren. Samstag war null sicht aber macht ja nix der schnee is trotzdem tief, es hat ja den ganzen tag geschneit. Am sonntag hats dann irgendwann mal bisschen aufgerissen und es gab ein paar sonnenstrahlen und immer noch schnee und richtig guten trocknen und vorallem leichten POWDER !!! das wochenende wahr wahrscheinlich das beste der season aber ich hoffe mal da kommen noch einige. Neben den ganzen ski fahren bin ich arbeiten natuerlich und lass mir’s hier in vancouver gut gehen. Letztes wochenende habe ich dann mal nix gemacht, da der schnee nicht so gut war und ich doch nach austria und Mt. Baker echt verwoehnt bin von den schneebedinungen, also wenns nicht perfekt ist bleib ich zu haus hehe. Achso weiss nich ob ich das erwaehnt habe aber ich hab mir aus Austria noch ein kleines andenken mit gebracht ist 179 cm lang und 13 cm breit 🙂 nen paar neue SKI bzw. ich hab meine Obseathed gegen mein freund armins Hell Bents von K2 getauscht und noch bissel was bezahlt. Die ski waren praktisch neu und praktischerweise hat der armin auch 2 paar davon, so dass er ein paar abgeben konnte und wo sind diese monster powder latten besser auf gehoben wie hier in Canada?!!!

letzten montag waere ich auch fast wieder zum Mike Wiegele nach Blue River gefahren ne runde extrem Heli Skiing aber leider musste ich anfang der woche unbedingt auf arbeit sein einen job fertig machen, da ging kein weg ran einen tag frei zu machen und fliegen zu gehen, naja aber ich hoffe mal ich kriege im maerz noch mal einen anruf, dass die platz haben, weil dann geh ich noch mal mit meinen neuen Ski. Ansonsten war ich am mittwoch mal hier in Vancouver im Spa also so nem wohlfuehl ding da weiss jetzt nicht wie das auf deutsch heisst aber da gibts tolle massagen und so’n kram. Ich hatte ja zu meinem geburtstag mal nen gutschein bekommen fuer das Spa und da war ich da jetzt mal weil mir alle knochen weh taten und so ne massage doch ne ganz feine sache ist. Das ding ist natuerlich nobel ohne ende und da kam man sich schon bisschen komisch drin vor, ganz billig ist das naemlich nicht und da waren fast nur reich aussehende frauen hehe. Ich hatte eine 60 minuetige massage und bin dann mit gefuehlten 10 jahren juenger wieder nach hause, war schon echt toll, auch wenn die eigenltiche massage durchaus schmerzhaft sein kann aber wenns nicht weh tut hilfts auch nicht oder?

Jetzt ist wieder freitag, da wird Ben’s geburtstag gefeiert weil der wird auch immer aelter und am sonntag gehts wieder zum Mt. Baker mit 60 cm fresh !!! Also winter ist bei uns noch lange nicht vorbei

have a good one

07.03.2011 Mt. Baker zum 3.

Ich war am wochenende mal wieder am Mt. Baker das 3. mal jetzt schon innerhalb 3 wochen und ich habs auf 5 tage gebracht. Jedesmal hatten wir gutes wetter mit richtig viel neuschnee oder schnee wetter mit crazy viel neuschnee und still snowing…. Ich hab mal ein kleines video zusammen geschnitten, wie’s am Mt. Baker ausschaut, wenn die Sonne scheint.

09.12.2010 Mt. Baker

 

 Am wochenende war ich endlich mal wieder am Mt. Baker. Ich glaube so richtig hab ich es letztes jahr garnicht dort hin geschafft. Einmal war ich da aber da hat’s auch geregnet. Bei uns bzw in den bergen da haut’s jetzt richtig runter und die schneebedingungen werden immer besser. Die woche zuvor war ich mit ben und meinen anderen bike buddy’s in whistler zum skiing und auch schon einen tag am mt. seymour am sonntag danach. Meine Ski und Board’s sind gewachst und es geht so langsam wieder los. Whistler kostet jetzt ein ticket ueber 100$ da wir hier eine neue 12% steuer haben statt 7% und da kommt natuerlich freude auf aber wir haben so unsere wege und tricks, um billiger auf den berg zu kommen 😉 Ansonsten in vancouver regnet’s viel vom schnee den wir hatten ist nix mehr zu sehen und so richtig weihnachts oder advents stimmung kommt hier noch nicht auf. Unsere wohnung schaut ganz normal aus draussen die haeuser sind schon sehr sehr bunt geschmueckt aber als erzgebirger gefaellt einem das nicht so. Irgendwie hab ich auch nicht so richtig die zeit in weihnachtsstimmung zu verfallen. Auf arbeit gibts viel zu tun nebenbei hab ich noch allerhand vor… ich spiel jetzt dienstags immer volleyball und donnerstag squash nebenbei noch freunde treffen, da bleibt nicht viel zeit. Am sonntag nach dem skifahren werden wir es uns bei mir zu haus mit ein paar freunden gemuetlich machen zu apfelstrudel und gluehwein … und pfefferkuchen muessen wir auch noch demnaechst mal backen und weihnachten ist ja dann auch nicht mehr sooo weit weg.

Letzten samstag sidn wir zum mt. baker richtig frueh und trotzdem waren wir erst um 10 am berg aber naja… nach ein paar eingewohenungsrunden bin ich dann mit ben auf den main peak (gipfel) hochge hiked (gelaufen) was immer ca. 30 minuten gedauert hat, dafuer hatten wir dann aber auch eine 3 minuetige powder abfahrt (pulverschnee) vom feinsten. Da das ganze im backcountry ist (hinter der pistenabsperrung) darf man da nur mit entsprechender ausruestung hin und die patrollers haben das auch kontrolliert. Die Lawinengefahr war sehr gering also no worries. Zwei mal wurde unsere abfahrt ein wenig brenzlig 😉 einmal bin ich zu nah an ein cliff ran gefahren (felsvorsprung) aber der ging ja nur ca. 10m nach unten 🙂 mit etwas kontrollieren rueckwaerts klettern konnte ich mich aus dieser situation befreien und beim zweiten cliff bin ich als guide einfach zu weit ran gefahren, so dass uns nur noch die option geblieben ist ca. 3m in den pulverschnee zu springen aber das ganze stylisch … natuerlich. nicht ganz ohne aber durchaus machbar haben wir das gemeistet und sind selben run gleich noch mal gefahren hehe…. samstagabend sind wir dann noch weiter nach seattle um dort am sonntag shoppen zu gehen. Ich wollte eigenltich eine helm kamera kaufen aber die gabs nirgendwo also bin ich nur mit einem hemd und trianingshose wieder zurueck…. andere haben da mehr geld ausgegeben aber bekanntlich isses in den USA ja billig wie beim Czech … 😛

Hier mal noch ein bilg wie ich durch den schnee fliege etwas un stylisch aber dennoch lustig pulverschnee ist ja bekanntlich weich … . Am wochenende wirds wohl nach whistler gehen oder hier am north shore gefahren und mein splitboard muss ich auch noch ausprobieren.

11.02.2007 Mt. Baker

 

Steig ei Steig ei wir Fahrn in de USA, wo alles so schön billig ist da kaufen wir heut ei. Könnten man sagen. In Langley ist man kein Randtschech sondern nen Randkanadier. Ca 15 km bis zur Grenze, dann ist man in den Staaten. Auf Grund des nichtvorhandenen Neuschnees in Whistler, sind wir mal zum Mt. Baker in die Staaten gefahren. Genau wie beim Czech kann man hier in den Staaten: billig Tanken 0,47 Euro /Liter Shell V Power, günstig Snowboarden und billig Einkaufen. Die Randkanadier fahren alle zum Volltanken und teilweise Einkaufen in die Staaten also lebt der Tanktourismus, wie bei uns „Randtschechen“, auch in Kanada/USA. Gut 2 Stunden, wie nach Whistler, fährt man auch zum Mt Baker. Genaue Höhe vom Berg kann ich euch nicht sagen aber auf jeden Fall lohnt sich da ein Besuch. Es gibt ein paar neue Bilder in der Galerie und einen Winterspass USA Blog.

Am Samstagmorgen sind wir schön in Richtung US Boarder gefahren. Ist nicht wirklich weit von Vancouver Downtown oder Langley. An der Grenze gab´s erstmal das volle Programm für alle Einreisenden in die Staaten. So ne Grenze muss man sich schon mal anschauen. Man Fährt da schön durch irgendwelche speziellen Detektoren durch, die wohl jegliche Art von Sprengstoff und was auch immer Aufspüren, dann gibt’s nen Foto vom Auto von Vorn und Hinten. Danach geht’s weiter zum „Grenzer“ der einen dann Haufen dumme Fragen stellt. Wir ist ihr Status in den USA, was Arbeiten sie, bla bla bla. Danach darf man sein Auto Abstellen rein ins Immigration Office und sich sein Visitor Visa abholen. Nach 20 Minuten Warten, hatte ich dann auch mein Visa für die USA, was nun die nächsten 90 Tage gültig ist. Auf der US Seite muss man dann erstmal umdenken. In Kanada haben die das metrische System km und km/h in den USA gibt’s dann mph und miles. Auf den Highway darf man dann zwischen 70 und 60 Mph fahren, was wohl knapp 100-110 km/h entspricht. Ganz lustig wird’s dann, wenn der gute Benz die Geschwindigkeitsanzeige in km/h hat und die mph Einteilung nur 10er Sprünge macht. Fahr mal 35 mph exakt. In den USA gibt’s mehr Polizei als Einwohner könnte man meinen und die stehen mit ihrer Laserpistole echt an jeder Ecke, von daher ist es ratsam nicht schneller als erlaubt zu fahren, da die einen schon mit 1-2 Mph mehr aufm Tacho rausziehen. Der beste Spruch den man dort in der Grenzregion loslassen könnte ist : „Hey mein RV ist größer als dein Haus“ Die Leute wohnen da echt wie beim Czech. Sieht auch irgendwie aus wie beim Czech. Jeder hat ein kleines Trailerhaus und im Vorgarten stehen 3 Schrottautos und am Rand irgend ein alter Jeep. Tolle Einkaufszentren oder kleine Läden gibt’s auch an jeder Ecke. Naja gut eine Stunde braucht man dann ab der Grenze bis zum Mt. Baker. Vom Flachen geht’s dann von 0 auf 100 in 30 Milen. Voll durch den Wald gings immer die Straße nach Hwy. 542 zum Mt. Baker. Verfahren kann man sich auch nicht, weil die Straße nur zum Mt. Baker führt. Serpentinen  hoch und runter und irgendwann ist man dann auf nem mega Parkplatz beim Mt. Baker. Was man dann sieht ist traumhaft. Die haben dort auf den Gipfel mal eben geschätzte 10m unberührten Pulverschnee liegen. Kurz erkundigt wie man am besten doch Hoch kommt gings dann auch gleich rauf auf den Gipfel. Vom letzten Lift aus muss man zwar noch ca. 30 Minuten bis zum Gipfel hoch hiken aber danach gibt’s HeliSkiing Bedingungen. Unberührter Pulverschnee und nur die ganz harten Skier und Boarder wandern da 30 Minuten im Tiefschnee zum Gipfel hoch. Die Wetterbedingungen waren Sonnenschein und +5°C nur im Oberen Bereich hatte man so -1°C und da war der Schnee auch am besten. Weiter unten war schon kräftig Tauwetter und nasser Schnee.8 Sessellifte haben die dort, 2 Berge und nur Schwarze und Blaue Pisten. Nicht schlecht, wir sind am ganzen Berg rum gefahren um die besten Pisten zu finden. Wir haben reichlich Pulverschnee abbekommen ansonsten paar nette schnelle Runs auf den Groomed Runs runter zur Base. Den ganzen Tag also am Rumboarden gewesen. Die Bedingungen am Mt. Baker, waren definitiv besser als in Whistler und mit 40 US $ war der Winterspass auch ganz gut im Preis. Auf den Weg nach Hause, haben wir dann noch für 29 Euro den benz vollgetankt 55 Liter  und das beste wer mehr als 10 Galonen tankt bekommt noch nen free Skipass für alle Berge in north America. Also haben wir jetzt einen Freepass für Whistler und der gute Alex wird jetzt öfters Tanken fahren, so dass wir in Whistler die meiste zeit for Free Boarden können. Ich war dann relativ zeitig wieder in Langley. Jims Eltern und Bruder sind dieses Wochenende da. Nach Hause gekommen gab´s erstmal ne Einladung zum Dinner, brauchte ich schon mal nix Kochen. Rippchen, BBQ Chicken, Backkartoffeln, Reis, Eistorte und noch mehr Sachen die gut schmecken. Samstagabend sind dann Karen, Jim + Bruder und ich dann noch im Mustangs gewesen ner Countrybar hier in Langley. Die Hütte war ordentlich voll und die Musik nicht zu schlecht. Der Alkohol wie immer teuer, so dass ich da Morgens um 3 Uhr mit 250$ weniger raus bin. Ich hab aber nicht 250$ allein vertrunken. Wir haben da irgendwie so 70 Schnäpse getrunken, der Spass hat schon irgendwie 210$ gekostet. Wir haben uns immer gegenseitig Eingeladen und zu viele andere Leute mit eingeladen. War nen ganz netter Abend. Am nächsten Morgen gabs dann lecker Frühstück Bratkartoffeln, Ei und Bacon. Ich brauch mich hier um nix kümmern, das Leben kann richtig schön sein. Snowboarden, Party machen, dass ist das Einzige worum ich mich kümmern muss. Dieses Wochenende war eigentlich nicht zu teuer. Freitagabend hab ich garnix bezahlen müssen und trotzdem nen netten Abend in Downtown verbracht, 40 $ fürs Snowboarden. Wenn ich in Whistler unterwegs bin brauch ich auch immer irgendwie 300 $, keine Ahnung wieso aber inkl. Liftticket kostet mich der Trip von Fr. bis Sonntag immer irgendwie 300$ naja was muss das muss. Hoffen wir mal, dass der Schneemann diese Woche reichlich Schnee in Whistler bringt, so dass es nächste Woche wieder nach Whistler geht und am 24. Februar geht’s (wenn bis dahin 1-2m Neuschnee gefallen sind) zum Heli Boarding höchstwahrscheinlich chartern Chris und seine Ex Pro Snowboarder Kollegen einen Heli und ich flieg da mit und das allerbeste ist, dass da nur Pros Boarden und keine reichen Touris die kein Plan haben.