07.05.2012 Abgehoben

 

 

Zum fruehlingsanfang hier in Vancouver gibts erstmal noch ein bild vom winter 🙂 So schaut’s aus wenn der Heli landet beim Heli skiing aber das geht jetzt auch nicht mehr, schnee liegt zwar noch massig rum aber kein Powder mehr und da will keine mehr Heli Skiing gehen. Naja da muss ich wieder ein wenig warten eh’s mal wieder in die Luefte geht. In Vancouver scheint seit 2 tagen die sonne das ist eine echte ausnahme aber ich hoffe mal das bleibt jetzt so. Ein paar waermere temperaturen und sonnen koennen wir hier gebrauchen. Wenn alles passt, dann geht’s am wochenende endlich nach Kamloops, da war ich letztes jahr garnicht und will unbedingt mal wieder hin, ins Bike mEkka von B.C. Die letzten beiden wochen hab ich’s etwas entspannter angehen lassen an meinen wochenenden war ich meist in vancouver und hab hier die zeit verbracht aber jetzt mit der sonne und so da geht’s wieder raus, die wochenenden rufen schon 🙂 In knapp 10 wochen geht’s dann auch nach London, das wird sicherlich suuper 1 monat mit den englaendern und beim ZDF.

have a good one

30.03.2012 Heli Ski Video

Eine gute woche hats gedauert aber jetzt gibts einen kurzen 5 minuetigen eindruck vom Heli Skiing mit Skies. Skifahren kann ich auch ganz gut hehe und ich muss sagen die letzten wochen bei den ganzen pulverschnee war ich eher mit meinen ski draussen wie mit meinem board. 80 cm fresh seit 3 tagen, bei uns geht’s hier munter weiter noch keine spur von fruehling zu sehen. Letzten sonntag war ich mal am Grouse Mt. hier in Vancouver  und da wars etwas fruehlingshaft, sonnig und relativ warm aber skifahren ging immer noch und wird wohl auch wieder bis 1. Juli!!!! hier in Vancouver wie letztes jahr moeglich sein. So langsam hab ich keine lust mehr skiing zu gehen aber es hoert einfach nicht auf zu schneien… Bis ostern solln es in den bergen immer noch taeglich schneien und bis zum wochenende gibts wieder 80-120 cm oder mehr. Is schon echt wahnsinn, mal schauen ob ich zu ostern noch mal in den tiefschnee fahren gehe. Jetzt am wochenende geht’s auf jedenfall noch mal raus, diesmal mit Board und entweder endlich mal nach Whistler, wo ich dieses Jahr noch garnicht war oder wieder Mt. Baker weils dort einfach billiger is und mehr spass macht 🙂
Hier mal noch ein kleiner ausblick, also wenn ich bei mir 50 m den block runter lauf, seh ich dass hier 🙂 Wo ich jetzt wohne in Kitsilano bin ich quasi direkt am strand und im sommer bzw fruehling wird das richtig guuut.

Have a good one

26.03.2012 Ski Foan

 

Da bin ich wieder gut in Vancouver gelandet, kann man sagen. Mein 2. heli trip bei Mike Wiegele Helicopter Skiing ist vorbei und es war wie immer suuuper. Ich bin montag nach der arbeit dann gleich los nach Blue River ca. 550 km und ich habs in knapp 5 stunden mit 1 mal tanken geschafft. Kanaische highways sind keine autobahnen aber 130 geht schon an manchen ecken auch wenn nur 100 erlaubt ist. Gegen 9.15 pm war ich in Blue River hab dort dann eingechecked und mir noch nen 30 minuetiges sicherheitsvideo anschauen muessen. Danach gings ins bett und um 5.30 auch schon wieder raus. ich musste ja zum fruehstueck um 6 uhr vorher noch bissel alles zurecht legen und 6.45 gabs dann noch helicopter einweisung. Eigenltich kommen die heli’s um 8.30 angeflogen aber auf grund schlechter sicht und starken schneefall konnten wir erst gegen mittag fliegen. Sozusagen nen halber tag aber das hat auch gereicht wir haben trotzdem 9 lifts geschafft sind tiefschnee gefahren und hatten richtig spass, da lag ja auch massig schnee rum. Ich glaub jetzt das war mein letzer pulverschnee ski tag ab jetzt wirds wohl nur noch just for fun mit den kleinen ski oder brett rausgegangen. Bis um 4 sind wir geflogen und dann gings auch um 5 wieder zurueck nach Vancouver. Bis Merritt bin ich ganz gut gekommen , ich lag auch gut in der zeit, bis die den coquihalla HWY gesperrt haben. Das waere die strasse gewesen, die ich nach Vancouver haetten fahren muessen. Es gab dort nen lawinen abgang und die strasse ist heute immer noch zu einen tag spaeter. Naja hilf alles nix ich musste ja zurueck nach Vancouve, deshalb bin ich 2 stunden umweg gefahren ueber irgendwelche schlechten einspurigen berg strassen richtung hwy 1 um irgendwie nach Hope zu kommen. unterwegs gabs dann noch nen mittel schweren schneesturm und ich stand wieder aber letztendlich bin ich 1 uhr morgens wieder zu haus in Vancouver angekommen hab 5 stunden geschlafen und bin wieder auf arbeit. JA so hart kann das skier leben sein haha….  Nen video wirds demnaechst geben bis dahin muss ich noch ein bisschen schlaf nach holen, die letzten 48 stunden waren echt anstrengend.

28.02.2008 Heli Skiing

Jetzt ist es soweit und es gibt einen ersten Bericht zum Heli Skiing (Boarding) … Ich hab noch jede Menge Videomaterial, sobald ich das zusammen geschnitten habe, wird es hier noch ein langes Video geben, denn bewegte Bilder mit Ton sagen mehr als 1000 Worte. Noch 2 Tage Arbeiten dann ist auch schon wieder Wochenende diesmal werde ich wohl in Vancouer bleiben und nicht Snowboarden gehen, da mir immer noch die Beine zittern 😀

Ok Es gibt auch in der Galerie noch 110 Bilder vom Heli Skiing viel Spass beim anschauen und jetzt klickt auf Weiter lesen fuer einen ausfuerhlichen Bericht….

Ich weiss garnicht wo ich Anfangen soll, ich fang einfach mal mit Mittwoch an. Am Mittwoch war ich noch schoen bis 2.30 pm. Auf Arbeit, eh ich dann 7 Stunden bis Blue River B.C. Gefahren bin. Blue River liegt genau in der Mitte zwischen Kamloops und Jasper am Hwy 5. Wenn ich 7 Stunden sage, dann sind das 1,5 Tankfuellungen oder auch 600 irgendwas Km. Die hatten bis Mittwochmorgen den Hwy gesperrt gehabt fuer 6 Tage, weil auf dem Hwy 97 zwischen Hope und Merrit…. Wenn der Hwy zu ist, kommt man nur mit etwas Umweg nach Kamloops oder Kelowna. Naja es hat alles gepasst. Ich bin Mittwoch gleich nach der Arbeit los gefahren und bin gegen 9.30 in Blue River angekommen. Die Fahrt war dunkel … wir hatten ja auch noch eine Mondfinsternis, so dass man mal garnix gesehen hat es war richtig Schwarz da draussen. Die Fahrt war ganz angenehm, ich hab mich mit Red Bull wach gehalten und hab das so ziemlich durchgezogen ausser einen kurzen Tankstop in Kelowna. Auf dem Hwy 5 nach Blue River war ich dann so gut wie Allein auf der Strasse, alle 40 kam mal ein kleines Dorf und ein paar wenige Autos. Wenn man da in Mitten von Nirgendwo ne Panne hat, Nachts, hat man wirklich ein grosses Problem weil da ist Nichts auch kein Handynetz etc. In Canada soll man immer mit einem Notfallkit rumfahren ,ich hab das Vorsichtshalber mal zusammen gepackt. Besteht aus Kerzen, Feuerzeug, ne Decke, Was zu Essen und Trinken und ne Taschenlampe. Aber ich bin ja ohne Probleme durch gefahren. Am Abend habe ich mich dann noch mit Armin und Matthias getroffen, die Beiden Arbeiten da bei der Heli Firma. Donnerstag musste ich dann um 6 Aufstehen um um 6.45, nach einem guten Fruehstueck, am Lawinenkurs und Einfuehrungskurs Teilzunehmen. Da wird einen Erklaert wie alles Ablaeuft und wie man sich zu Verhalten hat. Jeder bekommt einen Lawinentransmitter so ein Dingens mit dem man Aufgespuert werden kann oder jemanden Aufpsueren kann. Wir haben dann noch ein bisschen das Suchen von “Verschuetteten” guebt und dann gints mit etwas Verspaetung auch gegen 11 am. Los. Leider War am Morgen Nebel, so dass die Heli’s nicht vor 11 Fliegen konnten. Normal gehts um 8.30 am. Los aber war halt nicht wegen Nebel. Da gibt es dann immer alle 30 Minuten oder 60 Minuten ein Update und man hat ready zu sein wenn die Sagen let’s go get your Boots on 😀 Um 11 war es dann so weit Boots on und ab in den Heli. Mein erste Flug in einem Hubschrauber und das auch noch mit Snowboard in den Bergen Canadas. Einfach Traumhaft. Hubschrauberfliegen an sich ist ja schon ein Erlebnis aber wenn die einen dann noch auf irgend einen Gipfel “rauswerfen” dann wird’s richtig gut. Erster Run des Tages, wir haben es zu Beginn ein wenig ruhig angehen lassen zur Eingewoehnung. Schoen tiefer Powder als 1. Run danach ging es den ganzen Tag so weiter. Am Donnerstag hatten wir auf Grund der Startverspaetung auf 9 Runs geschafft. Das Wetter war einfach nur perfekt, blaue Himmel, Sonnenschein und gute Temperaturen. Ich bin in einen A Star Helicopter mitgeflogen, wo 4 Leute der Guide und der Pilot reinpassen. Normal zahlt man fuer so eine 4er Grupp wesentlich mehr als fuer einen groesseren in einer 10er Gruppe. Weniger Leute bedeutet mehr Runs und Sheller Liftups zu den Gipfeln. In Meiner Gruppe am Donnerstag war ich mit Armin einen meiner Freunde hier aus Vancouver und 2 Deutschen unterwegs. Die beiden Deutschen waren auch noch Sachsen und Firmenchefs von grossen Firmen. Zufaellig gehoerte den einen auch eine Werkzeugbaufirma in Chemnitz 😀 Ich hab mich mit den Beiden ganz gut unterhalten und die waren ganz nett und erstaunt einen jungen deutschen Werkzeugmacher beim Heli Skiing in Canada zu treffen. 7 Tage A Star fliegen kostet 12.000 $ in der guenstigeren grossen Gruppe nur 8.000 $ Am Ende des Tages, weiss man was man Gemacht hat die Beine tun einem Weh aber den Schmerz ertraegt man gern. In Soviel Pulverschnee bin ich noch nie gefahren und auch nicht so tiefen, aber deshalb bin ich ja hier beim Heli Skiing. Nachmittags gegen 5 pm waren wir dann wieder zurueck im Wiegele Dorf. Am Tag gehen da zwischen 100-120 Leute gleichzeitig in die Luefte. Die Firma hat 4 grosse und 6 kleine A Star Helicopter. Dazu noch ein Dorf mit super tollen Blockhuetten wo die Gaeste wohnen und so weiter. Es ist ein richtig kleines Resort mit allen Service wie man sich das von einem Hotel vorstellen kann. Am Donnerstagabend haben wir uns dann alle die Geflogen sind noch in der Bar getroffen und den Tag ausklingen lassen. Vorher war ich noch mit Matthias Abendessen. Fuer Angstellte und Freunde von Angestellten gibts ein extra Wohnbereich und eine “Mensa” Freitagmorgen ging es dann um 7 am aus den Betten und wieder zum Treffpunkt. Es war wieder neblig so dass die Helicopter erst gegen 9.30 gekommen sind und dann ging’s auch gleich los. Diesmal war ich allein mit den beiden Deutschen , mit denen ich schon am Vortag geflogen bin und noch ein anderer Gast aus den USA. Das Wetter war genau wie den Tag zuvor nur ein paar mehr Wolken am Himmel. Wir hatten einen anderen Guide und der wollte es am Freitag nochmal wissen. Wir sind richtig steile Haenge runter. Ein paar Runs durch die Baume und 3 mal auf einem Gletscher. Am Freitag haben wir an die 15 Runs oder 22.000 vertical Feet gmacht. Das heisst 22.000 Hohen Feet bin ich gefahren also 22.000 Feet Berg ab. Es war wieder ein klasse Tag. Das ganze ist natuerlich Anstrengend ohne Ende. Da muss man ordentlich Trinken und Mittags gibt es eine kurze Pause mit warmen Essen auf einen Gipfel … Man isst in 15 Minuten was man kann und trinkt ueber den Tag verteilt bestimmt 2 L oder mehr …Freitagabend war dann noch eine kurze Show ein Video als Zusammenfassung der letzen Woche. Es ist jeden Tag ein Photograph und Kamerafilmer mit, leider nur nicht in meiner Gruppe… Am Abend gab es dann wieder ein paar Bierchen und in einer Bar haben wir dann noch den Abend ausklingen lassen Matthias ist mit mir am Samstag zurueck nach Vancouver gefahren und fuer ihn war es nach 3 Monaten der letze Abend in Blue River, dementsprechend wuerde natuerlich noch einmal Gefeiert. Alles in Allen muss ich sagen, es war einfach Weltklasse 2 Tage bei Mike Wiegele zu Fliegen. Normal koennen sich das nur die reichen leisten und die waren auch da. Mit den Leuten kann man ganz normal sich unterhalten und man wird mal auf ein Bier ein geladen. Es war wirklich eine super Erfahrung und ich hab nette Leute aus der ganzen Welt kennen gelernt. Die Fahrt zurueck habenw wir dann am Samstag schoen ruhig angehen lassen. Ging super und gegen 3 pm waren wir in Langley. Ja das war mein langes Wochenende mit Heli Skiing wie man hier sagt. Lifetime experience. (Lebenserfahrung) Ich bin einfach nur begeistert und ich denke es wird nicht das letze Mal gewesen sein 😀