05.08.2009

 

 Aloha ich bin wieder in Canada oder sollte ich da eher sagen Gruess dich oder Hey … da mich eh jeder Fragen wird und auch schon hat … ja ich hab ein paar Bilder gemacht und in Hawaii schaut’s auch einfach nur toll aus. Um einen Eindruck zu bekommen klickt euch mal in meine Picasa Galerie rein oder klickt einfach mal hier –> http://picasaweb.google.com/foerstarca/ . Die Eindruecke in Hawaii waren sehr Eindrucksvoll und ich muss mich immer noch davon erholen…. Die Tage, wenn ich ein wenig mehr Zeit habe, werde ich einen kleinen Reisebericht schreiben bis dahin Aloha

Aloha so nachdem ich mich wieder ein wenig in Vancouver eingelebt habe, hatte ich auch jetzt die Zeit gefunden hier mal einen kleinen Reisebericht zu schreiben. Naja wer die Bilder gesehen hat, der weiss ja eh schon bescheid, dass Hawaii einfach mal nur traumhaft ist und man da eigentlich nicht mehr weg will. Nur muss man das leider dann doch irgendwann einmal, da die Kreditkarte am Limit ist und mand en Rueckflug ja schon vorher gebucht hatte. Es war eigneltich kein Problem nach Hawaii zu kommen, ich musste nur am Samstag, dem 18. Juli) um 4.30 frueh aufstehen und nach Seattle runter fahren. Ich hatte mal sicherheitshalber 3,5-4 Stunden eingeplant aber ich hab’s dann doch in knapp ueber 2 Stunden geschafft. Da alle meinte Freunde keine Zeit hatten mich nach Seattle zu fahren, bin ich dann doch selber gefahren und hab mein Auto am Flughafen fuer 116$US 2 wochen geparkt. Am Hawaiian Checkin war ne ganzschoene Schlange und so hab ich es auch mit Einchecken, Sicherheitscheck und zum Gate laufen bis ca. 20 Minuten vor Abflug geschafft. 9 Uhr gings los 5.5 Stunden nach Honolulu. Der Flug war ganz angenehm die ganze Zeit uebers Meer zu Filiegen ist jetzt nicht gerade spannent aber mein Fensterplatz hat sich dann ausgezahlt als wir in die naehe der Hawaiian Islands gekommen sind. So konnte ich mir die ganze Sache erstmal von Oben anschauen.Die Landung war ganz ok, mein Airport Shuttle stand auch schon da und dann war ich auch eine Stunde nach der Landung schon am Waikikki Beach mich sonnen und im Wasser. Der erste Eindruck war schon super. Das blaue Meer der Sandstrand und alles einfach nur traumhaft. Am abend habe ich dann ein wenig meinen kleinen jetlag ausgeschlafen und voher mich noch in Waikikki rumgetrieben und das ist schon nicht schlecht. Hunderte Laeden und Kneipen und alle Hotels… da wird einem nicht langweilig und vorallem gibt man da auch westentlich leicher Geld fuer alles moegliche aus. Am zweiten Tag hab ich mir dann ein Moped gemietet und bin damit den ganzen Tag von 10 bis 7 um die halbe Insel gefahren und hab mir ca. 10 Straende angeschaut und noch paar Sachen auf’m weg. War eine ganz nette runde und ich hab exaxt 1,94$US an Sprit verfahren dass nenn ich dann auch mal sehr effizient! Mit meinem Moped bin ich dann immer 30-45 Minuten an jedem Strand angehalten und hab mich kurz gesonnt und bin ins Wasser, da man ja nach Hawaii fliegt um ins Wasser und an den Stand zu kommen. Da Waikikki ziemlich belebt ist und das Gross-stadt-fealing in Haiwaii nicht gerade so angebracht ist bin ich nach Haleiwa an dem North Shore gefahren fuer 2 Tage. Der North Shore ist so das Surfer Mekka im Winter sind hier die grossen Wettbeerbe und die Stadt ist super klein und die Straende hat man so ziemlich fuer sich selbst. Ich war bisschen Rum-Schnorcheln und Tauchen natuerlich am Stand und im Wasser und hab mir die kleinen Surfer Staedte mal ein wenig angeschaut. Irgendwie sind in Hawaii die ganzen tollen Sachen viel billiger wie in Canada und auch in Seattle im Outlet, so hab ich mich erstmal im Volcom Store mit ein paar Sachen eingedreckt welche ich nicht wirklich brauche aber fuer dein Preis einfach zu schlagen musste haha 😀 Vom Northshore gings dann am 2 Tag am Abend wieder zurueck nach Waikikki ins Hostel und am naechsten Morgen nach Maui. Ich musste um 9 wieder am FLughafen sein also war mal wieder Zeitig aufstehen angesagt. Um nach Maui rueber zu fliegen, braucht man so ca. 25 Minuten und 49$US one way. Ich war dann ne Woche auf Maui was super war. Ich war in nem netten kleinen Hostel die jeden Tag kostenlose touren angeboten haben, so habe ich alles gesehen was man in Maui eigentlich sehen muss und hatte auch sehr viel Beach time. So die Highlight auf Maui waren kurz und knapp: Mit Schildkroeten und tollen bunten Fischen tauschen, einen Vulkan Krater Be-Wandern, die Straende in Maui, Regenwald, Wasserfaelle, Surfen, Inselrundfahrt mit nem Mietwagen, Hana, alle moeglichen Surfer Doerfer, 1$ Cocktails, auf 8,000 feet zu Campen… In Waikikki hab ich massig Deutsche getroffen in Maui dafuer dann etliche Canadier. Die Woche in Maui war super und Maui kann ich jeden empfehlen, dann lieber auf Waikikki verzichten, da alles viel zu Touristisch ist und zuviele Leute da sind. Nach Maui ging’s dann nochmal fuer 2 Naechte nach Oahu Honolulu und da hab ich dann noch 2 entspannte Beach Tage eingelegt und hab mir noch Pearl Harbor angeschaut. Wer den Film gesehen hat, der hat glaube die beste Vorstellung darueber. Pearl Harbor ist schon ok nur war ich mit dem 35$US Eintrittspreis nicht voellig zufrieden, was mir geboten wurde. Naja wie auch immer Pearl Harbor kann man sich schon mal anschauen …. An meinem Rueckflugtag hab ich dann erstmal mein Airport Shuttle verpasst, weils einfach nicht gekommen ist und bin dann mit ner Stunde Verspaetung und einem Taxi zum Airport war dort dann so spaet, dass die schon den Flug geboarded haben und ich musste mal noch ganz ganz schnell Einchecken durch die Sicherheitskontrolle und zum Gate. Stress ohne ende und ich war der vorletzte der ins Flugzeug eingestiegen ist haha 5 Minuten spaeter und ich waere jetzt noch in Hawaii 🙁 schade eigenltich aber naja ich muss erstmal ein wenig arbeiten um meine Urlaubsausgaben wieder auszugleichen.

Hawaii war super und ich glaub ich flieg da bei einer guten Gelegenheit mal wieder hin, die Flugpreise von hier sind manchmal echt guenstig aber jetzt ist erstmal noch Sommer in Vancouver angesagt und der ist ja auch richtig gut und Vancouver ist auch eine Truamstadt. In dem Sinne Aloha and good bye

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

05.05.2009 Hawaii

 

So wieder eine neue Woche „angebrochen“ und ein Wochenende vorbei. Gleich zum Anfang „was gutes“ Ich habe gerade, bevor ich meinen Blog hier geschrieben habe, mich nach Fluegen Umgeschaut. Naja und jetzt gehts fuer 360 $US nach Hawaii ALOHA! Ich fliege am 18 Juli von Seattle nach Honululu und am 31. Juli wieder zurueck. 13 -1/2 Tage Hawaii, na wenn das mal nichts ist. So richtig einen Plan hab ich noch nicht aber ich denke ich werde mich durch Hawaii Backpacken. In Hostels bleiben vielleicht ein paar Tage in nem 5 Sterne Hotel mich ein wenig Entspannen und auch ein paar Naechte am Strand Schlafen… Es Hawaii ist ja nicht nur Hawaii aa gibts 8 Insel. Die meisten Leute gehen wohl nach O’ahu oder Maui. Ich versuch mir mal 3 Inseln anzuschauen. O’ahu wo ich in Honolulu landen werde, dann noch Maui und the BIG ISLAND. Dort gibts naemlich nen aktiven Vulkan. Das wars erstmal ueber Hawaii, es ist ja noch ein wenig Zeit.

Last week auf Arbeit war ganz angenehm, es ist entspannend mal wieder 40h die Woche zu Arbeiten. Im Handball ist der Ball immer noch rund und in 2 Wochen gehts nach Edmonton zu den Meisterschaften. Am Wochenende war ich dann wieder und auch zum ersten Mal mit beinem Downhill Fahrrar unterwegs. Wir haben paar runs in Squamish gemacht. Komisch ist, dass wir noch nie in Squamish waren, jedenfalls gibts da viele tolle verrueckte Trail. Wir sind mit Ben’s 600$ allrad Van immer den Berg hochgefahren und so ein Chrysler VAN ist verdammt Gelaende tauglich haha. Wir hatten super Wetter „leichter Sonnenschein“ und um die 20 Grad. Die „Erde“ war staubig wie Kamloops und die Trails durch den Wald „soft“ super Sache. Mein BIke geht einwandfrei wie am ersten Tag. Die neue Gabel laeuft wie sie toll super smooth da merkt man garnix von den 4m Drops (Spruenge in die Tiefe) ;D Freitagabend haben wir beim Ben ein BBQ (Grill“fest“) veranstaltet. Ein paar Freunde und Freundes Freunde waren da dabei. Mein Freund Ben wohnt jetzt in Kit’s was ne ziemlich „reiche“ ecke von Vancouver ist direkt am Stradt von English Bay. Da faehrt der Nachbar schonmal nen Ferrari oder Lambo zum Broetchen holen. Samstagabend waren wir dann im Royal ein bisschen Party machen und Sonntag war zum Ausspannen da. Wir muessten auch noch 2 neue Reifen besorgen fuer Ben’s Auto, da wir nen Platten hatten beim Berg rauf oder runter Fahren in Squamish, die Wege sind ja alles nur Schotterpisten… Ja und jetzt gehts weiter mit Arbeiten, am Wochenende werden wir vielleicht wieder mit den Bikes ne „Runde drehen“

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit