22.03.2011 Big White

 

Am wochenende war ich mal wieder in Big White. Mein erstes volles wochenende und mein 2. und 3. tag diese season ueberhaupt. Normal stoppen wir immer 4-8 tage in big white aber dieses jahr haben wir unser 4 sterne deluxe condo (apartment) nicht. Mir war aber irgendwie als ob ich doch noch mal nach big White „muss“ also fix nen hotel deal gebucht 2 naechte + lifttickets fuer 2 personen fuer nen guten preis. Am ende waren wir zu 3 und war auch ganz witzig. Freitag nach der arbeit gings los direkt von der arbeit non stop nach big white , fix einchecken und ab zum apre ski, da die bar’s ja schon um 1 uhr morgens schliessen. Wir hatten auch noch nen ganz lustig abend der wohl bis ca. 4 uhr morgens im hotel weiter ging eh wir dann samstag im schneetreiben gegen 10.30 richtung lift sind, der praktischer weise keine 50m von der haustuer weg war. Samstag schoener trockener pulverschnee und es hat den ganzen tag geschneit, so dass wir um 4.30 noch mal 10cm fresh auf den pisten hatten und da ja eh keiner leute da warn im resort hatten wir mal wieder grossteils der pisten fuer uns. Nachtskifahren geht in big White auch und das ging bis 8 pm danach ab in den hotel hot tub noch fix was essen ein paar bierchen aus den kuehlschrank und wieder ab in die bar bis zum schluss. Sonntag hatten wir dann bestes wetter wohl den besten tag ueberhaupt noch mal 10 cm freh powder ueber nacht und dann blauer himmel und sonnenschein bei angenehmen -5 grad, was will man mehr? Genau keine leute am lift und das resort mal wieder „privat“ fuer sich. Sonntag skifahren war suuper und sooooo langsam glaub ich verkauf ich mein snowboard und steig komplett auf ski um ich hatte soviel spass auf den brettern und fahren kann ich jetzt auch alles und runter geht’s ja bekanntlich immer auch wenn da 2-3m sprung dazwischen liegen 🙂

Auf arbeit bin ich grad am 10 Stunden/Tag arbeiten sehr wahrscheinlich kommenden samstag auch und das noch bis anfang april, dann wird es hoffentlich ein bisschen ruhiger, weil dann muss endlich mal mein fahrrad zusammen kommen und ich muss auch noch bisschen was auf arbeit fuer mein bike fraesen dazu aber mehr, wenns soweit ist.

10.03.2009 Big White

So eine „harte“ Woche und ein tolles Poweder Wochenende ist vorbei. Ich hab die letzte Woche 10 Stunden pro Tag gearbeitet um am Wochenende frei zu haben. Men Chef hat mich zwar 10 Mal gefragt ob ich nicht doch rein kommen kann aber Nein ging nicht sorry. Wir hatten ja alles Gebucht und so billig ist unser luxus Apartment dort auch nicht und ausserdem war’s ja auch noch Ben’s 28th Birthday. Auf Arbeit gibts viel zu tun, von Wirtschaftskrise ist bei uns keine Spur zu sehen, momentan. Wie lang noch, mal abwarten und in der Zeit werden noch ein paar Ueberstunden gemacht und die lass ich mir Bezahlen, denn Geld kann man ja immer gut gebrauchen. Ich hab mir letzten Monat mal ein Sparbuch angelegt und angefangen mal „etwas zu Sparen“. So richtig hab ich ja noch nie gespart bzw. schon aber dann hab ich mir immer was dafuer gekauft z.B. mein tolles Auto oder mein super nice Donwhill Bike naja und Vancouver ist halt nicht billig. Wie auch immer jedenfalls versuch ich jetzt jeden Montag immer mal einen Betrag X weg zu legen und das Geld nicht anzufassen, mal schauen obs klappt haha, weil momentan bin ich gerade dabei mir eine neue Federgabel fuer mein Fahrrad zu besorgen und diese ist mal wieder sehr kostenintensiv. Ich uebrigen hatte ich ja meine alte Federgabel zum Oelwechsel geschafft, als ich die 2 Wochen spaeter wieder abholen konnte, war ich ganz erstaunt wieso die statt silber jetzt schwarz aussah. Die nette Herstellerfirma Rock Shox war so nett und hat mir eine komplett neue Boxxer Team im Austausch zu meiner alten gegeben. Da die ein wenig Oel verliert hat und das wohl ein Konstuktiver Fehler von Rock Shox war. Jedenfalls hab ich jetzt eine brand neue Gabel hier liegen und die hab ich auch gleich Mal fuer 500$ verkauft und mit dem Geld besorg ich mir dann eine FOX 40 😀 die gleich 3 mal so teuer ist wie ich fuer meine „alte/neue“ bekommen habe ;D Mit neuer Gabel springt das Fahrrad dann weiter + tiefer und fahert schneller haha. Wir hatten uns noch fuers Wochenende einen Mietwagen genommen, da wir 8 Leute waren. Udn fuer nur 15 $ mehr gabs nen V8 350 PS Allrad Pickuptruck. Damit macht es natuerlich mega Spass ueber die verschneiten Hwy’s zu brettern. Diesmal gabs keine Strassensperrungen aber ein wenig Schnee auf den Strassen. Macht aber nix mit 130-140 geht’s mitten in der Nacht nach Big White. Wenn ich mich richtig Erinnern kann, ist das Speedlimit bei 100-110 Km/h haha. Ne Freundin von mir hat erst letzens fuer 60 Km/h drueber 350 $ + Driver Licence weg fuer 3 Monate gehabt. Aber wir haben immer Glueck Nacht’s schlafen die Cop’s. Bevor wir uns alle in Langley getroffen haben, hab ich’s seit 2,5 Jahren auch mal zu nem Kanadischen Griechen zum Dinner geschafft. Es war ganz gut aber so wie in Deutschland „leider“ nicht. Hier ist alles zu North Amerikanisch da schmeckt’s beim Chinese anders und ueberall anders auch 🙁 gegen 8.50 pm sind wir hier weg gekommen und um 1.30 am in Big White eingefahren. Nach so einer Fahrt kann man natuerlich nicht gleich ins Bett, da muss man noch mit einem Bierchen ein wenig entspannen, bevor man sich eine Metze Schlaf goennt. Samstagmorgen um 8.30 am gings dann los Skiing und Snowboarding im totalen Schneesturm 😀 die Bedinungen waren schon ein wenig hart aber dafuer gabs wenigstens 20 CM Pulverschnee. Insgesamt hats Freitag 20 Cm geschneit und Samstag nochmal 20 so dass wir Sonntag dann 40 cm hatten + Schneefall am Sonntag too. Super Sache eigentlich. Wir hatten jede Menge Spass, 2 Tage lang im Schee „gespielt“ Ich muss sagen, bis jetzt waren das die besten Bedingungen. Samstagabend haben wir dann in Ben’s Geburtstag reingefeiert bis 4 Uhr am Morgen eh wir dann nach 3 Stunden Schlaf wieder auf die Piste sind. Dabei ist uns leider die Zeitumstellung in Kanada ein wenig in die Quere gekommen. Wir mussten ja Samstagnacht die Uhren eine Stunde vor stellen. Das haben wir natuerlich nicht gemacht und sind 8.30 Aufgestanden. Wir wollten ja die ersten am Lift sein aber als wir wach wurden, ist uns aufgefallen ES WAR JA SCHON 9.30 . Dumm gelaufen aber naja waren wir halt um 10 am Lift und haben immer noch frischen Pulverschnee gefunden. Es waren eh nicht soviele Leute in big White, man koennte fast sagen es war „empty“ keine Lineups an den Lifts und auf den Pisten kaum Leute. Sonntag war dann mit blauem Himmel und -10 Grad der beste Skitag mit perfektem Schnee. Nach dem Skifahren ging’s dann wieder zurueck nach Vancouver mit ein wenig Speeding waren wir auch relativ „fix“ wieder in Vancouver/ Langley. Voellig muede und ausgepowerd ging’s dann ins Bett und Montag wieder auf Arbeit und danach Handballtraining. Jetzt ist wieder eine neue Woche neues Glueck, ich arbeite wieder 10 Stunden pro Tag und am Samstag werd ich wohl auch Arbeiten muessen. Am Wochenende solls wieder 30-40 Cm in Whistler Schneien, da werde ich wohl am Sonntag wieder in Whistler sein, vielleicht wirds ja wieder ein Powderday wie in Big White.

have a good one

02.02.2009 Big White

 

Am Wochenende ging es nach Big White … ca. 400 km East Richtung Okanagen Valley/ Kelowna. Mit 5 Freunden und 2 Autos sind wir am Freitagabend so gegen 8 Uhr pm in Langley los gekommen. Mit etwas Verspaetung aber besser als Nie. Ein Canadischer Freund hatte zum Glueck auch ein Allrad Auto, ansonsten haetten wir ein paar Probleme Unterwegs bekommen. Nach kurz nach Hope, kam dann das „Unerwartete“ hoch zum Pass hat es auf einmal Angefangen wie verrueckt zu Schneien, als wir dann die ersten LKW am Strassenrand stehen haben sehen und 10 cm Schnee auf der Strasse hatten, wurde uns dann so Langsam klar, dass wird jetzt erstmal ein bisschen Canadisch hier. Irgendwann Stand dann mal ein Polizeiwagen Quer auf der Strasse und ab da ging dann nix mehr. Der HWY 1 Pass war dicht. Der Cops meinten es koennte sich um 2-3 Stunden Handeln, weil einige LKW auf der Strecke Verunglueckt waren. Dumm nur, dass man diesen HWY fahen muss um nach Merritt / Kelowna zu kommen. Einige oder viele Autos sind umgedreht wir haben uns erstmal Entschieden Abzuwarten und Ber zu trinken.  Da hier im Winter in Canada andauernt solche Bedingungen herrschen, wird einem geraten immer Kerzen, Decken, Essen und und und mit im Auto zu haben wenn’s in die Berge geht. Wir waren eigentlich auch sehr gut Ausgeruestet. Schneeketten, Schaufeln, Bier, Chips, Schlafsaecke, Winterklamotten und sogar Lawinenpipser hatten wir mit. Die Ketten haben wir nicht gebraucht, mit den Schaufeln haben wir uns die Zeit vertrieben und auf den HWY erstmal ein Igloo gebaut und mit dem Bier durften sich die Mitfahrer „warm“ halten.



Ich fand den Schneesturm super wir hatten jede Menge Spass und nach 2,5 Stunden war der HYW offen und halbwegs frei. 10-15 cm Schnee lagen immer noch rum aber wofuer hat man denn Allradantrieb. Mit Vollgas die letzten 250 km nach Big White ging es meist ueber Verschneite HWY’s (autobahn) gegen 4.30 am Morgen sind wir dann in Big White „eingelaufen“ Ben hatte von seinem Chef ein nettes 4 Sterne Luxus Appartment „organisiert“ und zu 6. war das auch mehr als Bezahlbar. Fix die Atos ausgeladen, ein wenig Geschlafen und um 9.30 ging’s dann auch schon auf die Piste. Den ganzen Tag vollgas ueber die Pisten gebrettert. Gegen 4 pm fix einen Stop im Condo eingelegt und fix was gegessen ein Stuendchen im Hot Tub (Whirlpool) auf dem Balkon bei -15 Grad relext und dann ging’s weiter zum Nacht Ski bis 8 pm. Ich hab dann mit Ben mein Board gegen seine Ski getauscht und war 3 Stunden Ski fahren. Am Ende war ich so gut und so super Schnell, dass ich mir wohl jetzt auch ein paar Ski kaufen werde bzw. mir immer mal noch welche Leihe und dann am Ende der Saison irgendwo einen guten Deal machen werde und mir ein paar Ski anschaffe. So richtig gibts hier kein Apre Ski deshalb haben wir erstmal bei uns im Hot Tub gefeiert und einiges an Alkoholischen Getraenken getrunken um „warm zu bleiben“ eh wir dann in die angesagteste Bar in Big White sind. Dort haben wir dann bis in die Morgenstunden gefeiert und noch einige Getraenke zu uns genommen. Gegen 3 am Morgen ging’s dann zu Bett, um 8 wieder raus. Wir mussten das Condo noch Aufraumen, auschecken und dann um 10 wieder auf die Piste bis 3.30. Pulverschnee hatten wir keinen aber gute Bedingungen. Samstag blauer Himmel, Sonne und -10 Grad. Am Sonntag gegen Mittag hat es dann angefangen zu Schneien und bis 3.30 hatten wir dann noch 10 cm fresh Powder auf den Pisten. Um 4 pm sind wir dann zurueck nach Vancouver gefahren wieder im Schneesturm und nach einem kurzen Stop for Dinner in Merritt sind wir gegen 10 pm wieder in Langley angekommen. Total muede ging es dann fuer mich ins Bett und Montag morgen wie gewohnt auf Arbeit. Alles in allem hatte ich doch ein super Wochenende. Die Probleme auf den Strassen waren jetzt kein „weltuntergang“ und der Schnee in Big White war gut und unser Condo was normal an die 400$ pro Nacht kostet war mehr als angenehm… Jetzt geht’s auf Arbeit wieder Richtig los ich hab gleich 2 Projekte auf meinem Tisch und weitere Skitrips sind schon in Planung. Demnaechst gehts zu einem Freund ins Nirgendwo, dort haben wir 2 Motorschlitten, ein Blockhaus und genug Benzin um ein Wochenende mit den Skidoos durch die Gegend und vorallem auf die Berge zu „heizen“ um dann mit den Ski’s da runter zu brettern… Na dann eine Angenehme Woche. In meiner Picasa Galerie sind auch ein paar neue Bilder vom Wochenende drin