25.11.2007 Winter Winter

 

Am Samstag bin ich nun in die neue Winter- und Snowboardseason gestartet. Wir sind hoch nach Whistler gefahren und haben uns das ganze mal genau Angeschaut. Dieses Wochenende hatten auch beide Berge offen. Letztes nur der Whistler Mt. und dieses Wochenende noch der Blackcomb. Ich bin am Freitag nach der Arbeit dann gleich mit meinem Snowboard im Snowboardbag Richtung Vancouver. Ich habe mir ja einen neuen Geleistet mit Rollen, da ist das jetzt einfacher seinen ganzen Kram von mir zu Hause bis zum Bus zu transportieren. Schaut ein wenig lustig aus oder merkwuerdig, wenn ich da einen 167 cm langen Snowboardbag hinter mir her ziehe auf dem Weg zum Bus. Ich war dann Freitag wieder, wie immer, bei meinem canadischen Freund und Snowboardbuddy. Vorher war ich noch auf auf dem „Top of Vancover“ for Dinner. Das ist praktisch ein Aussichtsturm in Downtown mit einem Restaurant was sich in 60 Minuten um 360 Grad (also ein mal im Kreis) dreht und man einen richtig Guten Ausblick ueber Vancouver hat.

Der „Laden“ da ist ziemlich nobel und das Essen schmeckt ganz gut, aber man kommt da eigenltich nur hoch um den Ausblick zu geniessen und am Freitagabend, war das Wetter und der Ausblick einfach nur wunderbar. Sobald ich die Bilder habe, werde ich mal ein paar hier auf meine Seite stellen. Nach 2 Stunden war ich dann mit dem Dinner fertig und um ein paar Bucks aermer 😀 Am Samstagmorgen hab ich dann mal wieder einen neuen Deutschen kennen gelernt. Alex kannte einen Studenten von der UBC under der ist halt mit uns nach Whistler, dann haben wir noch einen anderen Canadier aufgegabelt und sind nach North Vancouver gefahren um dort mit Armin’s Van und uns 5 Leuten nach Whistler zu fahren, da zu 5. Fahren mit Snowboards in Alex seinem Auto einfach ein Ding der Unmoeglichkeit gewesen waere. So sollte Snowboarden eigentlich jedes Wochenende sein. Nen schoenen alten Ami Van der seine 25 L /100 km schluckt tolle Musik und den Van (Bus) voller lustiger Leute. Gegen 9 waren wir in Whistler und anch 45 Minuten nach dem Ticket anstellen sind wir dann auch gleich auf dem Blackcomb Mt. hoch. Alex und Allen hatten schn einen Pass fuer Whistler ich hab mir mit Armin nen Ticket geteilt, kostet fuer jeden 35 $ 😀 Ist auf jedenfall besser als 2 zu kaufen fuer 70 $ each. Nicht ganz „legal“ aber man Spart ja wo man kann 😀 Ich muss sagen, im Erzgebirge liegt mehr Schnee als in Whistler. Auf beiden Bergen konnte man nur die Mitte befahren. DIe Untersten Pisten waren noch Schneelos bzw. 2-3 cm und ganz oben auf en Gipfel noch zu wenig um ordentlich fahren zu koennen. Deshalb mussten wir  um die Midbasegegend rumfahren. War ganz ok, der erste Ritt in der noch jungen Season da kann man noch keine Top Konditionen erwarten.Bis um 3 Waren wir in Whistler Snowboarden und dann dann zurueck nach Vancouver. Meine Freunde da aus North Van das hatte nicht geplappt bei mir am Samstagabend zu grillen so hab ich dann allein bei mir im Hot Tube mich noch ein wenig ausgeruht. Also wer noch keinen Hot Tube hat, der sollte sich unbedingt einne kaufen, es gibt Nichts besseres im Winter nach dem Snowboarden da noch ein Stuendchen drin zu Sitzen und sich zu Entspannen. Ansonsten ist hier nicht Viel weiter passiert. Karen hat diese Woche ein paar leckere Leckereien Gebacken nur, da ist sooooo viel Schokolade drin, dass Frauen da nur 1-2 Stuecke am Tag davon Essen wollen. Gut fuer Jim und mich, wir Essen seit 3 Tagen immer lecker Nanaimo Bars und anderes tolles Gebaeck 😀 Am Sonntag werde wie immer nicht viel machen. Ausschlafen, den sonntaeglichen Einkauf (ja Sonntag, weil bei uns haben die Laeden immer auf egal ob Feiertag oder Weltuntergang) noch ein bisschen Waesche Waschen und mit meiner PS3 (Plaustation3) spielen, die hatte ich mir ja mal im September oder Oktober gekauft, um damit im Winter mich ein wenig zu Unterhalten. Ob ich naechstes Wochenende wieder nach Whistler fahre weiss ich noch nicht. Ich will erst wieder hoch, wenn alle Pisten und Lifte offen sind und dazu fehlen mindestens noch 1-2 Meter !!! Schnee also pray for snow and stay tuned at www.foerstar.de cheers

19.11.2007 Seattle again

 

Ja am Wochenende war ich mal wieder Richtung Seattle unterwegs und mal wieder mit dem Vorwand Einkaufen zu gehen. Wie oft ich jetzt schon in den Staaten war, weiss ich garnicht mehr, auf jeden Fall zu oft, wenn ich auf meinen Kontoauszug schaue.  Die kurze Arbeitswoche ging ganz ruhig zu Ende und Freitagabend haben mich dann noch die Leute aus Sachsen abgeholt und wir sind zu ihnen nach north Vancouver gefahren. Samstagmorgen dann recht zeitig um 8 a.m. Richtung Seattle gestartet. Wir haben auf dem Weg noch in Ruhe beim Horton’s Tim gefruehstueckt und haben uns dann brav ca. 1 Stunde an der Grenze angestellt. Wir waren zu 6. und alle ausser ich mussten sich auch noch ein Touri Visa fuer die USA abholen, was nach weiteren 45 Minuten Warten auch ganz easy ging. Erster Stop Bellingham in einer Mall, da bin ich schon 215 $ los geworden, fuer eine zweite Snowboardhose, passend zu meine Jacke und 3 Muetzen 😀 Nach Bellingham haben wir noch Mal beim Premium Outlet Paradis kurz vor Seattle angehalten und dort uns den „Rest gegeben‘ Ich hab endlich seit einem Jahr mal einen Helm gefunden, der mir gefallen hat. War auch noch der letzte und eine limitierte Auflage, deshalb musste ich nicht lang nachdenken und der Helm war meine 😀 Die anderen Leute habena uch ganz gut Eingekauft so dass wir am Ende den Canadischen Zoellner mal wieder eine nette Summe von 1.800 $ US nennen konnten, die wir ausgegeben haben. Die haben uns zwar rausgezogen aber nach einen kurzen Gespreach durften wir ohne Steuern zu zahlen weiter fahren und der Custom Mann war diesmal echt nett und freundlich, man sieht es geht auch anders … Zum Abschluss des Wochenendes, waren wir dann am Samstagabend noch bei mir im Hot Tube ein wenig Relaxen und dass war’s. Am Sonntag mal schoen Ausgeschlafen und nicht wirklich viel Gemacht. Ich hab mir noch ein Snowboardmagazin besorgt um mir mal einen Plan zu machen, wo ich dieses Season so hin „muss“. Mit neuer Hose und neuem Helm wird’s sicherlich dieses Season noch ein wenig „verrueckter“ als letzte. Bin ja auch jetzt voll in Canada versichert sollte da mal was passieren und wenn kein Heliboarding ansteht, dann wenigstens nen Heliride vom Berg ins Krankenhaus 😛

Whistler hat dieses Wochenende auch aufgemacht aber ich sag euch, in Deutschland bzw im Erzgebirge habt ihr mehr Schnee als in Whistler und ihr habt auch „richtigen“ in Whistler liegt glaube ich mehr Kunstschnee als Powder. Daher werde ich sicherlich noch bis zum 8. Dezember warten, eh ich nach Whistler hoch fahre, eventuell auch am 1. nur da bin ich mir noch nicht sicher, da wir am 1.12. bei uns im Haus eine nette Christmas Party haben und ich da eigenltich um 7 p.m. dabei sein wollte 😀 Sind ja auch nur noch 33 Tage bis ich in Deutschland lande, ich hoffe mal die Spacken bei der Bahn hoeren mal auf zu Steiken, sonst muss ich den ICE noch selber nach Dresden fahren…  ok stay tuned and pray for Snow 😀

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

05.11.2007 Geburtstag

 

Hier ist grad Sonntag und zum Glueck muss man da nix machen. Mein Geburstagswochenende ist nun vorbei und ich bin 23. Hmm irgendwie geht’s jetzt straff auf 30 zu ich sollte mal lieber ein wenig langsamer alt werden. Ich hab ja schon meinen 22. Hier in Canada gefeiert und jetzt den 23., die Zeit vergeht hier einfach zu schnell. Im Langweiligen Deutschland ist so ein Jahr gefuehlsmaesig Laenger.  Naja hilft alles nichts. Am Freitag bin ich nach der Arbeit gleich mit einen Arbeitskollegen nach Vancouver gefahren von Arbeit aus und irgendwie sind wir auf dem Weg noch in einem Pub haengen geblieben und haben uns noch ein Feierabendbierchen gegoennt. Danach war ich in Vancouver, hab noch jemand vom Bus abgeholt und danach ins Hotel eingecheckt.  Es ist einfach die angenehmste Art und stressfreie in Vancouver ueber Nacht zu bleiben bzw. Nachts waeren wir eh nicht mehr nach Langley zurueck gekommen. An seinem Geburstag, da kann man sich schon mal statt im Hostel zu schlafen sich in einem 4 1/2 Hotel in Downtown einzumieten …  im 18. Stock fast ganz oben netter Ausblick auf Downtown und ne gut gefuellte Minibar nur der Kram darin is ja mal uebel Teuer, genau wie der Champus fuer 450$ die Flasche. Naja wie bekannt machts nicht der Preis, sondern die Masse von daher lieber 450$ in unzaehlig Drinks investieren als in eine Flasche. Freitagabend sind wir erst zu einen Concert gegangen und danach noch in einen Club in Vancouver on Granville Street. In dem zweiten Club hatten die ja mal eine super Liveband die so ziemlich alles und jeden gecovert haben. Klang super und hat mega spass gemacht da den Abend zu verbringen. um 0 Uhr mit einem Jaegerbomb auf die 23. jahre angestossen und dann weiter gefeiert. Irgendwann gegen 2 oder 3 wann auch immer war die erste Party dann vorbei. Der naechste Morgen war ziemlich hang over 😀 Und zum glueck mussten wir erst 12 a.m auschecken und konnten schoen lang schlafen. Samstag hat’s geregnet sind zurueck nach Langley. Abends war ich dann mit meinen Arbeitkollegen und anderen Freunden zum Dinner essen eh ich mich dann in Vancouver mit paar deutschen backpackern getroffen haben die grad hier sind und wir zurueck nach Langley gefahren sind, um zum zweiten Mal zu feiern. Wir waren 7 Leute und sind in Langley in einen Club gegangen. War auch ein sehr schoener Abend und wir haben ordentlich gefeiert. „Die besten Party’s sind die, wo man erzaehlt bekommt, dass man dabei war“. In Canada haben wir die Uhren von Samstag af Sonntag umgestellt und ich glaube die haben uns da nicht laenger feiern lassen wir waren die letzten die raus sind aus dem Club, was irgendwann um 3 Uhr oder so gewesen sein muss. Die Backpacker sind dann wieder zurueck nach Van und ich nach Hause. Die party war so gut, dass es mir am Sonntag garnicht gut ging 😀 Aber wozu hat man denn Sonntag nix zu tun und kann sich von einem mega Wochenende erholen. That’s it nun bin ich 23 und dass bringt mir irgendwie nicht wirklich was. Erst mit 25 kann ich Auto’s Mieten ohne einen Aufschlag fuer young drivers zahlen zu muessen. Mein Handy hat am Samstag auch ganz gut geklingelt und mein Emailpostfach war auch schoen voll. Vielen Dank fuer alle Glueckwuensche und ueber Weihnachten, werden wir in Annaberg sicherlich auch noch ein wenig feiern. Zu meinem Erstaunen, habe ich noch ein paar $ uebrig vom Wochenende 😀

Montag gehts hoffentlich wieder Fit auf Arbeit und dann kommt auch bald die WInterseason

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit