25.06.2007 Langley

Nach 6 Stunden heute (am Sonntag) auf Arbeit hatte ich mal mehr als genug Zeit mal wieder hier einen kleinen Blog zu schreiben. Da es ja mal wieder Regnet war heute Nachmittag mal „Nicht viel machen“ angesagt. Mir gehts „wieder“ sehr gut hier. Alles läuft so, wie es vorher auch lief, sozusagen es könnte nicht viel besser laufen 😀 Nächste Woche gehts wieder weiter mit Arbeiten. Da hab ich dann 7 Tage am Stück Gearbeitet, wenn ich kommendes Wochenende nicht Arbeite. Was ich so richtig am Canada Day Wochenende mache, weiss ich noch garnicht. Eigentlich wollten wir, meine Mitbewohner und ich + haufen andere Leute, Zelten fahren. Nur jetzt ist das Wetter für kommendes Wochenende nicht sooo super gemeldet. Naja mal abwarten. Canada Day ist Sonntag, da aber zu solchen Feiertagen wie üblich immer Montag frei gemacht wird, hab ich Montag auch frei. Langweilig wird es auf meinen Fall in Vancouver zum Canada Day.

Jetzt will ich doch mal einen Blog über die letzten Wochen hier verfassen. Dass ich irgendwann im April nach Deutschland geflogen bin, müsste so ziemlich Jeder wissen. 4 Wochen war ich in Deutschland / Annaberg, eh ich wieder nach Canada geflogen bin mit meinen Eltern. Die hier mit mir noch 4 Wochen Urlaub machen wollten. Da fangen wir da mal an. 23. Mai zurück nach Vancouver geflogen…..

angenehme Woche….

Ganz nebenbei hat foerstar.de auch die 50.000 Besuchermarke geknackt. Thx for visting foerstar.de

 

Am Flughafen in Frankfurt gabs ein bisschen Stress, weil die keine Plätze mehr im Flugzeug in der Touri Klasse hatten. Bei so einem Fall gibt es immer 2 Möglichkeiten. A) die lassen einem am Flughafen stehen, spendieren nen Hotelzimmer und manchmal auch noch paar Euros und man Fliegt einen Tag später oder b) man wird von der Touriklasse in die Business hoch gesetzt. Ich hab dass ja schon mal Erlebt auf meinem Hinflug Vancouver-Montreal-Frankfurt. Naja nach bisschen Warten hatten wir dann 3 super Plätze in der Business Class und haben diese auch sehr genossen. Da gibt´s nämlich a) gutes Essen b) sehr viel gute Getränke (auch Alkoholische) und c) verdammt viel Platz und einen Liegesessel. So sind wir mit richtig viel Komfort nach Vancouver geflogen. Vom Jetlag her ist es viel angenehmer Deutschland – Vancouver zu Fliegen wie umgedreht. Am Flughafen direkt noch den Mietwagen abgeholt, was dank Internet und Kreditkarten echt einfach ist. Am ersten Abend hab ich dann meine Eltern bei unseren Bekannten in White Rock „abgegeben“ eh ich wieder zu mir nach Langley gefahren bin. Zu meiner Freude war sogar jemand Daheim, da ich nämlich keinen Schlüssel hatte, sozusagen hat mein Einzug problemlos geklappt. Meine ganzen Sachen waren ja eh noch in Langley. Ich hatte ja nur paar Geschenke und Klamotten mit nach Deutschland genommen. Die ersten Tage sind wir dann in Vancouver und Area rum gekurvt. Ich habe meinen Eltern mal Whistler gezeigt, das kleine Örtchen wo man am Wochenende zuviel Geld ausgeben kann und Vancouver die Traumstadt schlecht weg. Am 28. Mai haben wir dann unser RV oder auch Campmobil abgeholt und auch den Robin, der ja immer noch in Vancouver / Canada war und sind los in Victoria auf Vancouver Island gefahren. Wir sind dann eine Woche auf Vanisland geblieben und haben uns Victoria, Nanaimo, Tofino und 1/3 der Insel angeschaut. Das eindeutig beste auf Vanisland war eine Whalewachting Tour. Mit einem relativ kleinen (7m) und schnellen Boot sind wir raus auf´s mehr und sind dort rum gekurvt bis wir ein mehrere Wale gesehen haben. War interessant und aufregend diese Tour. Nach einer Woche sind wir dann wieder runter von der Insel und wollten Richtung Calgary, da wir da ja den Robin am Flughafen rauslassen wollten. Wir sind dann über Squamish, Kelwona, Golden nach Calgary gefahren. Haben noch einen Tag in Calgary uns die Stadt angeschaut und dann noch am Flughafen vorbei. Danach ging es 1 Woche Richtung Jasper durch die Rocky Mountains bis zum Mt. Robson den 2. größten Berg der kanadischen Rocky´s. Dann wieder zurück nach Lake Louise und von dort über Kamloops den Gold Rush Trail zurück nach Vancouver. Wir haben in den Rocky´s sehr sehr sehr viele Braunbären gesehen, haufen andere Tieren, mehre Hotsprings (heiße Quellen zum drin Baden) Campgrounds (Capmingplätze). Das Wetter war auch recht gut die ersten beiden Wochen auf jeden fall, in der dritten hat es ein wenig geregnet und die Temperaturen wurden ein bisschen kälter. Aber wir wollen uns da mal nicht beschweren. Ich hab echt viel Neues auf unseren Trip gesehen. Viele tolle Sachen Erlebt, Rafting und andere verrückte Dinge. Unser Wohnmobil lief super bis auf den Benzinverbrauch. So ein Wohnmobil ist echt sehr gemütlich. Man kann super drin Schlafen und eine Onboard Dusche und WC ist auch mehr als Praktisch. Nach dem Wohnmobiltrip habe ich dann noch meinen Eltern Alles von Vancouver gezeigt, was wir noch nicht gesehen hatten. (Dabei haben wir immer noch nicht alles gesehen, man braucht einfach mehr Zeit) Jetzt bin ich 7 Monate hier und hab auch noch nicht alles von Vancouver gesehen. Ich glaub da muss ich echt mal noch 1-2 Wochen Urlaub nehmen und mir jede Ecke von Vancouver anschauen. Am 20. Juni hab ich meine Eltern zum Flughafen gebracht und Sie durften zurück Fliegen. Hat auch alles super geklappt und ich hab hier jetzt wieder mein gewohntes Leben. War ganz nett die 4 Wochen durch Kanada zu fahren. Aber schon einen Tag später am 21. Juni habe ich schon wieder mit Arbeiten angefangen. Ging auch gleich gut los. Wir haben momentan soviel zu tun, dass ich ordentlich Überstunden machen kann. Donnerstag gleich mal 2 Stunden länger blieben und Freitag auch. Ich war dann sogar Samstag und Sonntag auf Arbeit. Hat mich nicht weiter gestört, da das Wetter hier eh momentan mehr als schlecht ist. Alle fragen sich wo denn der Sommer bleibt. Wir hatten mal 1-2 Tage gutes Wetter aber jetzt fängt das hier wieder an mit Regnen. Ich hoff ja mal die kommende Woche wird ein bisschen besser aber laut Wetterbericht sieht es nicht so aus. Die nächsten 3 Wochen bis zum 20 Juli werde ich noch ordentlich paar Überstunden machen und dann geht es eventuell in den Urlaub bzw. weiter durchs Land. In den nächsten 2 Wochen werde ich dann genau wissen wie es hier drüben so weiter gehen wird.

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

12.06.2007 Roadtrip BC

 

Unsere kleine Route auf unseren RV Roadtrip durch B.C. und Alberta. Wenn wir am Freitag wieder in Vancouver sind, werden wohl um die 42** Km auf dem Tacho stehen. Wir werden am Dienstag Kelowna in Richtung Kamloops verlassen und mal die Gegend noch Erkunden um dann im Fraser Valley wieder zurück nach Vancouver zu kommen. Heute hatten wir hier mit 20 °C zu Kämpfen erst ab Donnerstag gehen die Temperaturen wieder auf 25-30 °C und mehr hoch. Echt schade, dass es hier jetzt 3-4 Tage nicht sooo warm war aber naja passt schon. Heute Dienstag verlassen wir Kelowna Richtung Kamloops, bleiben dort nen Tag. Mittwoch geh ich dann den halben Tag Raften im wohl besten White Water Gebiet in B.C. eh wir dann Donnerstagabend am Harrison Lake ankommen werden. Freitag gehts dann zurück nach Langley und dass waren dann 19 Tage Campingurlaub durch Canada.

05.06.2007 Eltern in Canada

 

Eine Woche bin ich jetzt mit meinen Eltern und dem Robin unterwegs. 2 Wochen haben wir noch vor uns, deshalb gibt es jetzt mal einen kleinen Blog, was denn alles so passiert ist bzw. was wir so Erlebt haben.

Bis jetzt ist das Wetter super von 22-36°C alles dabei, jetzt kommt ein kleiner Kälteeinbruch aber davon lassen wir uns mal nicht beunruhigen. Momentan sind wir in Calgary gleich neben dem Olympia Park auf dem Campground und haben beste Sicht auf Calgary und den besagten Olympia Park. Am Dienstag werden wir uns bisschen Calgary anschauen und dann den Robin am Flughafen „Abgeben“. Dann gehts noch 2 Stunden zurück nach Banff wo dann unsere 1 wöchige Rocky Mountains Tour nach Jasper hoch startet.

Jetzt gibts noch ein paar Bilder und den besagten Blog 😀

Letzten Monatag haben wir unseren Camper abgeholt und sind noch mit der Fähre nach Victoria und haben dort dann unsere 1. Nacht im RV (Motorhome oder Campmobil) Übernachtet.

Total aus den Ablauf gerissen, waren wir ja noch 4 Tage bevor wir mit dem RV los sind ja noch in Vancouver unterwegs. 2 Tage in Vancouver uns umgeschaut und einen Tag in Whistler da seht ihr auch mal meine Eltern beim Lift fahren. Vom Blackcomb Mountain wieder runter. Wir waren am 2. Lift nach der Gondola. Der Tag in Whistler war eigentlich sehr nett. Wir hatten gutes Wetter und naja Whistler halt mal gesehen. Am Abend waren wir dann noch bei einem BBQ bei unseren Freunden in White Rock, eh Sonntag dann so der kleine Vorbereitungsstress mit EInkaufen für unsere Campertour begann. Hat aber allesw Super geklappt. So jetzt wieder ein kleiner Zeitsprung. Einen Tag haben wir uns Victoria, eine tolle Stadt, auf Vancouver Island angeschaut eh wir dann weiter nach Tofino gefahren sind, wo wir Whale Wachting waren. WIr sind 3 Stunden mit nem Motorboot aufs Meer gefahren und haben auch viele tolle Whale gesehen. War sehr beeindruckent, wenn man die Tierchen zum 1. mal live sieht.

Hier mal ein Bild von ner „Horde“ schwarz Bären. Die haben wir in Whistler auf dem SKihang gesehen. 2 kleine Bärchies und ein großer, was wohl die Mutter gewesen sein muss. Wir waren auf sichere Entfernung in der Gondola zu dem Zeitpunkt. Aber auf den Weg nach Tofino haben wir 3 mal einen Schwarzbären auch mit kleinen Bärchies am Straßenrand gesehen nur leider konnten wir nicht anhalten und uns mit denen Fotografieren.

Von Tofino gings dann nach Nanaimo eh wir dann wieder von nanaimo aus nach Squamish Vancouver Island verlassen haben. In Squamish waren wir in einer alten Gold und Kupfermine, wo wir sogar beim Golschürfen echtes GOLD gefunden haben. Nur leider ist der Wert nicht sonderlich hoch ABER ICH HAB GOLD gefunden. 7 kleine Goldflakes. *hrhr

Hier mal ein Sonnenuntergangsbild in Tofino auf Vancouver Island. Auf der Insel war es eigenltich ganz nett bzw es war sehr nett. Die haben dort nämlich auch 1000 Jahre alte Bäume oder Bäume die nen Durchmesser von 3-4m oder mehr haben. Und wir als alte Waldbesitzer wurden bei dem Anblick ganz besonders Beeindruckt. Wenn man berechnet, wie lang man mit ein so einem Baum Feuer machen kann. Wahrscheinlich Ewig. Von der Natur war Vancouver Island schon sehr Eindrucksvoll auch Victoria mit seinen alten Häusern etc. war sehr nett , wer hier mal nach Kanada kommt, sollte mal ein paar Tage aufs Island gehen. Wir haben Bären gesehen, Wahle gesehen, Rehe gesehen und noch mehr Getier. Lustige Fische in einem Aquarium dazu noch die „größte Oktopus“ Art live und lebens gesehen.

Hier noch mal so ein kleiner Baum bei Victoria auf dem Weg nach Tofino. Eigentlich standen die nach nanaimo, weil da fährt man durch, wenn man nach Tofino will. Also kurz hinter Nanaimo sind die Bäume anzufinden.

Nach Squamish gings dann nach Kelowna wo uns 34 °C erwarteten. DIe Campingplätze sind bis jetzt alle ganz gut. In Kelowna waren wir dann eine Stunde mit nem Boot auf dem See rumtuckkern. 200 PS Speedboot war nur 30L /h verbraucht bei Vollgas. So eine kleine Bootsfahrt ist schon lustig. Meine Mutter musste des öffteren etwas Schreien, weil die Sprünge bei Tempo 70 über die Wellen wohl etwas zu heftig waren.  Nach Kelowna sind wir dann Richtung Golden und haben bei irgendwelchen Hot Springs (heißen Quellen) gecampt und auch drin gebadet. Bei 42 °C bzw 32°C haben wir den Abend noch genossen. Weiter gings nach Banff und Lake Louise bevor wir dann in Calgary angekommen sind. Unser RV hat jetzt bald 2000 km weg und bei 25-30L /100 km ist das Tanken keine Freude, selbst bei den Spritpreisen hier nicht. (welche unter denen in Deutschland liegen) In den Tank passen schätzungsweise 100 L nur sind wir nie drüber gekommen mehr als 80 L reinzulassen, weil dann die Tanksäule aufgegeben hat 😀 Achja noch eine ganz besondere Empfehlung. Geht mal zu Boston Pizza, dort gibts grativ Getränkerefills. (getränkenachfüllungen, man bezahlt also 1 Cola und kann soviele kostenlose neue Bekommen, solange man nicht mit dem Essen fertig ist.)Internet gibts auch manchmal auf Campingplätzen, deshlab kommt ihr hier in den Genuß dieses Blogs.

So sieht unser RV von Innen aus. DIe Küche ist richtig gut Nutzbar und der Kühlschrank funktioniert auch sehr sehr gut und wir haben immer kühles Bier und manchmal auch Wasser. Sogar Eiswürfel für Campari Organge haben wir. Mikrowelle und Herd klappt alles super. Klimaanlage, wenns zu heiß draußen ist und Dusche+ WC, was auch sehr praktisch ist. Wenn ich mir mal einen Mercedes kaufen sollte dann minimum ne S klasse mit Board WC unterdem geht garnix mehr. Lieber auf Cruisecontraol verzichten, hauptsache Board WC 😀

So das solls erstmal gewesen sein. Uns gehts soweit gut und wurden noch nicht vom Bären gefressen. Na dann keep rolling….