26.11.2006 first snow

 

Gestern Nachts hats ja schon angefangen und als ich heut Morgen aufgestanden bin sah es dann so aus. Dazu muss gesagt werden hier in Vancouver Schneit es eigenltich nie hier Regnet es nur. Da aber hier überall seit 10 Jahren der Beste Winterstart ist kein wunder, dass es auch auf Meereshöhe hier Schneit. Liegt daran da aus Alaska grad ne Kaltfront mit -10°C Richtung Vancouver kommt.

Jedenfalls Kanadier bzw Leute aus Vancouver haben keine Winterreifen. Das merkt man wenn man sie Fahren oder Rutschen Sieht. Der Jim hat heut morgen seinen Truck mit Schnee beladen auf der Ladefläche damit der überhaupt den kleinen Berg hoch kommt von unserm Haus. ist schon lustig hier zur Zeit. Jetzt ist alles super Ich hab nun alles gesehen warum ich in Kanada bin. Seen, Berge, Crizzlys und Schnee 😀 Ich hoff nun nächstes Wochenende irgendwie zum Boarden nach Whistler zu kommen aber das wird schon werden. Ich bin eh grad am Überlegen mit nrn 500$ Winterauto zu kaufen, um damit dann Wochenende immer Mobil zu sein aber da schau ich erstmal was mich das alles so kosten würde mit Versicherung etc. Praktisch wär nen Auto schon weil Busfahren in Kanada isn unding.

Dann wünsch ich ne angenehme Woche ich überleg mir schonmal wie ich morgen Früh mitn Fahrrad auf Arbeit komme …

Update:  Heut war einer der besten Tage, dass lag nicht nur am Schnee. Heut kamen Jims Eltern vorbei. Super nette Leute richtig richtig nett. Naja erstmal gabs vor lauter Schnee mal wieder Stromausfall 5h aber wir hatten ja noch nen Fireplace und deshlab wars schön warm. So konnte ich mich 2-3 Stunden mit den Eltern vom Jim unterhalten. Naja jedenfalls haben die mich im Januar aufs Island eingeladen. Ich werd also mal mitn Jim an nem langen Wochenende mit rüber fahren aufs Island. Die Wohnen in Nanimo East side vom Island und haben noch nen Ferienhaus an der Westcoast direkt am Meer wahnsinn. Alles Wahnsinn. So nett die Leute. „Ja Mike da kommst du mitn Jim vorbei kannst bei uns wohnen der Jeff nimmt dich mit zum Snowaboarden sag einfach bescheid“ – „Ach du Snowboardest du musst unbedingt nach Whistler ,Jim soll dich mal mitnehmen da könnt ihr bei meiner Schwester im Haus Übernachten“ Hey man das ist sowas von nett dass dich fremde Leute einfach so nach Haus einladen. Super Sache da freu ich mich schon riesig drauf, weil das Island einfach nur der Wahnsinn sein soll. Naja de Mum vom Jim hat dann noch nen Abendessen hingezaubert da werd ich noch die nächsten Tage, Wochen noch davon träumen 😀 Abends sind wir dann noch in den Outsidepool gegangen Wahnsinn es Schneit leicht der Pool ist mehr als angenehm warm, das Bierchen steht am Rand ein richtig guter Tag. Jetzt kann die nächste Arbeitsewoche kommen.  P.S. wenn das hier so weiter geht da müsst ihr mir schon nen guten Grund liefern wieder nach Deutschland zu kommen 😀

25.11.2006 neues Board

 

Heut Freitag, endlich Wochenende. Payday und Boarding Day. Hier ist es mein brand new Burton Custom 2007. Nicht Billig aber nen super Deal gemacht. 15 % Off + gratis Dakine Snowboardbag. Am Ende 200$ gespart, super Sach. Zum Board gibts noch die Mission Bindung von Burton und paar nette Boots auch von Burton.  In Deutschland zahlt man nur für das Brett 549 Euro, in Canada zahlt man „nur“ 400 Euro. Jetzt kann der Powder kommen. Ich hätte ja fast für Samstag nen Trip nach Whistler geplant, nur ist die Sache ohne own Car immer so ein Problem. Hab keine Mitfahrgelegenheit gefunden, deshlab wird nächstes Wochenende Whistler bzw. einer der Local Mountians „angesteuert“. Die Tage wirds hier nochmal richtig extrem Schneien, so dass man für nächstes Wochenende auf beste Bedingungen hoffen darf. Ma schauen ob ich mir noch nen Helm kauf. Für das wilde Parkleben eventuell besser. Aber momentan haben noch die meisten Parks in den Resorten geschlossen weil die noch nicht fertig sind. Sowieso sind bis jetzt nur 20-30% der Pisten in den Resort´s befahrbar also schön bis Weihnachten warten und dann gehts 100% los.

Heut hab ich viele Autos mit Schnee auf den Dächern gesehen, ich frag mich wo die her kommen, denn hier in Langley da hats noch nicht geschneit. Aber Heute Nacht bzw. Morgen solls dann hier losgehen, ich bin ja echt mal gespannt wieviel und vorallem wie lang der Schnee hier lieben bleiben will, denn sollte hier ne Woche lang 30cm Schnee rumliegen hab ich nen kleines Porblem auf Arbeit zu kommen. Aber das muss ich erst noch rausfinden, bis wieviel cm Schneehöhe mein treues Fahrrad zu Fahren ist. Ich hab das Board heut aufn Laden geholt, nachdem das endlich mal da war (nach meiner Bestellung von vor einigen Tagen) und da hab ich alles in den Snowboardbag gepackt und 20 Minuten Fußweg nach Haus getragen. Also wenn ich mir jetzt vorstelle im „Urlaub“ mein Rucksack und den Snowboardbag bei -10°C durch Canada zu tragen wünsch ich mir doch ein warmes Auto 😀

Heut im Snowboardladen hab ich noch nen Gutschein bekommen 20% Off auf nen Daytrip im Backcountry von Whistler. Da fahren die Dich und noch andere zahlungswillige Leute in nem Kettenfahrzeug hoch auf die Berge wo keine Lifte sind und dann gibts Powder- Backcountry Fun, im Tal laden die dich wieder ein und dann gehts wieder hoch. Isn Daytrip´, sind so 6 Runs und kosta nur 200 $ und ist somit nen Stück billiger als Heli Boarding aber ich werd Beides machen 😀

na dann happy weekend ich werd zum Samstag hin mal „ausschlafen“ bis 9 Uhr oder so 😀

Update:  Wenns draußen Schneit, dann ist der Winter nicht mehr weit. Hier schneits grad. Das ist echt zu krass 10 km weiter Schneit es wie „Bombe“ und hier in Langley da schneits wie „Sonnenschein“. Jedenfalls hat hier keiner Winterreifen bzw 1 %, so und da könnt ihr euch sicherlich vorstellen, was hier abgeht, wenn Kanadier die eh nidd Autofahren können jetzt noch mit Sommerreifen bei 5cm Schnee Fahren. Jedenfalls den Jim sein 300 PS Ram hat eindeutig zuviel Leistung und seine diggn Sommerreifen bringen zuwenig Grip also wird das Auto so in die EInfahrt geparkt wie´s grad Reinrutscht. Wenns die N8 noch Schneit kann ich Morgen Früh mal mein Board unsere Str. runter Testdriven, da zahl ich den Kiddies von Nebenan 5 $ wenn die noch nen kleinen Kicker hinbauen und dann keep going …. so ich geh jetzt mal schlafen und bin so 18 Uhr MEZ wieder erreichbar …

21.11.2006 Weihnachtsstimmung

 

Langsam wird es Weihnachtlich hier in Canada. Die ersten Leute in unserer Siedlung schmücken ihren 5m² Vorgarten mit ihren 10.000 Lichter Lichterketten und lustigen Figuren die auch 5.000 Lichter haben. Wenn man so durch den Supermarkt läuft gibts es keine normalen Lichterketten, wie wir sie kennen, nein da gibt es 1.000, 5.000 oder 10.000 Lichter Lichterketten 😀 Hängt man sich 5 Stück ans Haus hat man schonmal 50.000 Lichter wenn der Nachbar dann nur 45.000 hat freut man sich, kann aber auch sein der Nachbar rüstet auf im Lichterkampf und kauft sich eine 25.000 Lichter Lichterkette und hat dann 70.000 Lichter 😀 Welch ein Spass. Bei uns geht es da etwas ruhiger zu. Christbaum, natürlich unecht, dafür mit Glaskugeln und keine Plastikkugeln. Ist schon fein der Kamin „Brennt“ der Weihnachtsbaum läuchtet schön und Geschenke liegen auch schon unterm Baum aber leider nicht für mich 😀 Ich glaub um so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen kauf ich mir doch mal die Woche einen Weihnachtskalender. Stellt sich nur die Frage was für einen. Nen simplen Schokoladenkalender für 3 $ oder die etwas bessere Ausführung für 10$? Ich könnte mir aber auch einen Bibop Kalender Importieren oder ich bastel mir einen 0,33er Becks Kalender. 24 Flaschen, jeden Tag ein Fläsch´chen oh jaaa das wär toll. Da werd ich mein Zimmer etwas Weihnachtlich gestalten mal schaun, ob mir das am Wochenende gelingt. Aber so ein Becks Kalender wär schon was feines, nur Morgens vor der Arbeit den Kalender zu öffnen hmmm das ist glaube ich nicht so gut.

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

20.11.2006 in Langley

Zur Abwechslung gibts nach unzähligen Regentagen mal einen sonnigen aber kalten Samstag. Von den morgendlichen Sonnenstrahlen geweckt bin ich voller Elan Aufgestanden und hab ein bisschen mit good old Germany Kommuniziert. Nach einem späten Frühstück gings dann los mit Weihnachtszeug aufstellen. Den ganzen „Kram“ vom „Boden“ geholt. Jetzt haben wir einen falschen Weihnachtsbaum und allerhand „Kleinzeug“ demnächst werde ich mal paar Fotos machen. Da der Nachmittag noch immer Sonnig war hab ich doch gleich noch einen mittelgroßen Einkauf im Superstore gemacht. Das gute Nutella war alle und deshalb musste neue her, 7,50 $ kostet der Spass hier naja Nutella ist einfach jeden Preis wert. Nach dem Einkauf kann ich nun die nächsten Tage wieder „Überleben“. Samstagabend war canadian Hockey Nacht da kommt von 6 pm bis 11 pm Eishockey, feine Sache wenn´s einem interessiert. Morgen ist ein absolutes Football und Eishocky Großereignis Grund für mich und Jim in den Beerstore zu fahren und div. Getränke zu kaufen, da morgen allerhand Freunde vorbei kommen und das Footballspiel der B.C. Lions schauen und danach noch das Eishockey Spiel der Canucks. Ansonsten passiert nicht viel, meine Zeit verbringe ich damit mir zu Überlegen wo und wie ich am besten meine „schwer“ Verdienten Dollar´s wieder los werde. Und da ich das schon immer machen wollte hab ich gleichmal  div. Heli Skiing Firmen ausgecheckt. 7Runs von 3.500m Gipfeln ins Tal im besten Powder der Welt? Da bin ich doch dabei und mein Powdertaugliches Burton Custom auch 😀 Der Spass ist nicht ganz billig aber das ist eine sinnvolle Möglichkeit mein Geld sinnvoll Auszugeben. Preisleistungstechnich wird einem jeder gezahlte Dollar in 100% Spass und wahnsinnigem Erlebnis zurück gezahlt. Von daher eine Woche Arbeiten gehen und dafür 7 Runs unvergesslichen Powderspaßes haben. Infos zum heliskiing gibts hier http://www.whistlerheliskiing.com/

Kommende Woche erwartet mich wieder eine regenreiche Woche aber das Erfreuliche, es ist wieder Lohntag am kommenden Freitag und was macht man an solchen Tagen? Genau sein wohlverdientes Feierabend Becks trinken und vielleicht mal zu Winners vorbei gehen und sich eine von 199$ auf 99$ gesenkte Billabong Snowboardhose zu kaufen. Dann könnte es eigentlich los gehen in den Winterurlaub. Ich nehm mal lieber 2 Hosen mit weil die trocken nicht wirklich schnell und Klamotten zum Wechseln zu haben wäre schon von Vorteil. Hmm da fällt mir ein die Greyhoundtickets müsste ich auch mal Ordern bzw. da habe ich noch ein wenig Zeit. Hab ich eigentlich erwähnt, dass ich in Big White 2 Minuten vom Skilift entfernt im Hostel schlafe und in Sun Peaks könnte man sagen ich wohne im Lifthäuschen 😀 Besser kann es garnicht sein, absolut top. Heut haben die auch in Whistler ihren Winter Opening Day gehabt aber bei unter 100 cm Schneehöhe kein wirklich tolles Vergnügen. Es haben nur 4 Lifte auf und die Pisten sehen teilweise noch „Braun“ aus. Zu 100% wird Whistler wohl erst mitte Dezember laufen. Gut man kann da das ganze Jahr Fahren außer 4 Wochen im Sommer aber dann muss man ganz ganz ganz hoch auf den Gletscher aber ob das so toll ist keine Ahnung.

Bei euch fängt der Sonntag jetzt an, ich hab noch 9-10 Schlaf vor mir also einen schönes Sonntag….

Update: Da heute am Sonntag von 12 bis 3 pm eine Regenfreie Zeit war, hab ich diese Stunden doch gleichmal zum Shoppen genutzt. Jetzt hab ich eine 289 Euro Snowboardhose von Orage für geschenkte 129 Ca$ bekommen, was ca. 89 Euro sind. Das sind mal eben nette 69% Ersparnis Kanada gefällt mir immer mehr. Jetzt wäre die Frage was machen mit dem Gesparten Geld? Hmm Jacken sind auch ganz günstig hier vielleicht gibts auch noch ne Jacke aber mit meiner „Hergeschickten“ komm ich erstmal ganz gut hin aber zum Wintersale im Frühjahr werde ich sicherlich noch einmal Zuschlagen und das ein oder andere Schnäppchen machen.

Wisst ihr eigentlich wie es in gut organisierten Firmen so „abgeht“ Wenn der Chef mir sagen will, dass am Dienstag eine Weiterbildung im Team Room ansteht, weil die Firma nen neuen Fertigungsprozess hat und alle Mitarbeiter da kurz Eingeführt werden sollen??? Da Schreib der Chef erstmal den Productionsmanager ne Mail, dass er doch mal den Continuous Improvment Coordinator sagen soll, dass der ne Mail  an Shirley schreiben soll und Mitteilen, dass er das die neue Process Realization Leitet und deshlab die Mitarbeiter zu div. Zeiten zu ner kleinen Einführung in den Team Room kommen sollen.Shirley darf dann aus der Mail vom  CIC was tolles zusammen Basteln und dann jeden Arbeitnehmer in die Hand drücken, damit ICH dann weiß hey am Dienstag um 10 muss ich im Team Room sein, weil wir nen neues Fertigungsverfahren haben und lalla. Einfacher wärs ja wenn der Cheffe einfach ins Büro nebenan geht dem Produktionsmanager sagt: „sag mal dem CIC dass der mal die Einführung der Mitarbeiter in den neuen Prozess organisieren soll. Das wären vielleicht 10m Fußweg und 3  mal an die Tür Klopfen aber nein man schreibt ne Mail.

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

18.11.2006 Langley

Wenn Menschen über Donnerstag zu Freitag vor Einkaufshallen zelten, dann nicht etwa weil wir hier alle seit Mittwoch keinen Strom hatten/haben, sondern weil Sony die Playstation 3 released und in allen Shops maximal 10 Exemplare verfügbar sind.Wenn man mit dem Auto für eine 15 Minuten Fahrt 2 Stunden braucht, dann nicht etwa weil alle Ampeln Ausgefallen sind, sonder weil Kanadier zu blöd zum fahren sind.Wenn in den Supermärkten alle Wasserfalschen etc. ausverkauft sind, dann nicht etwa weil B.C.`s Trinkwasser verschmutzt ist, sondern weil die Leute denken wir trinken ab heute mal Wasser aus den Supermarkt.Wenn das Telefon seit 2 Tagen nicht klingelt, dann nicht etwa weil  alle Telefonleitungen nicht gehen, sondern weil Niemand anruft, warum auch immer.Wenn wir den halben Tag DVD´s anschauen, dann nicht etwa weil das TV Signal nicht da ist, sondern weil wir lieber DVD´s schauen wollen.

wenn du mehr lesen willst dann klick auf weiter 😛

Ja die Woche war doch mal richtig Aufregend und ist sie auch noch immer. Bis Dienstag war eigentlich alles in Ordnung. Die Arbeit lief wie immer, der Tag verlief wie immer und das Essen schmeckt wie immer sch….ön 😀 Dienstag Abend gabs dann eine Unwetterwarung. Hmm Unwetter naja wird schon nicht so schlimm sein. Nachts hat es irgendwie soviel Geregnet wie sonst normal in zwei normalen Regenwochen in Vancouver. Mittwochmorgen sah alles noch normal aus. Regen es ist dunkeln draußen also wirds langsam Zeit auf Arbeit zu fahren. Regenklamotten übergezogen und los gings auf Arbeit. ich hab mich schon gewundert wieso denn alles so dunkel ist. ab der 200 Street (wir wohnen auf der 203) war alles dunkel. Die Willowbrock Mall war dunkel, die Straßenlampen waren dunkel und die Ampeln auch. Auf Arbeit angekommen gings los mit Arbeiten. Meine Arbeitsfreude sollte nicht lang andauern, weil auf es auf einmal Angefangen hat mit Stürmen. Die Kanadischen Stromleitungen sind nicht sehr solide gebaut muss ich sagen. Jedenfalls nach einigerZeit hatten wir dann Stromausfälle im 10 Minutentakt, jenachdem wir stark der Transformator vorm Haus durch die Luft „baumelt“. CNC Maschinen mögen sowas garnicht also. alle 10 Minuten gabs ne Fehlermeldung DC Voltage missing. Naja Arbeitstechnisch wurden wir ein wenig eingeschänkt aber der Arbeitstag verging trotzdem schnell. 3.30 pm war dann Feierabendzeit. Nur dumm dass es immer noch Regnet und Stürmt naja nützt nix gehts im Sturm und Regen nach Hause. Wieso haben eigentlich die Häuser und Fimen neben uns keinen Strom aber wir? das ist gemein. Naja Unterwegs war überall Feuerwehr die die Stromleitungen die es von den Mastengerissen hat irgendwie „Sicherstellen“ wollten. Alle Ampeln waren dunkel wie ganz Langley im Prinzip. At the peak of the storm on Wednesday, more than 200,000 homes were in the dark. Naja nur gut, dass ich nur über 3 große Straßen muss, wo eine Fußgängerampel echt von Vorteil wäre. Irgendwie hab ichs aber hinbekommen. Ich wollte normal zur Bank aber die waren: Out of Business and Out of Energy 😀 Mit Einkaufen war auch nix weil der Superstore und die WillowbrokMall auch dunkel waren wie der Rest den ich auf den Nachhauseweg gesehen habe. Irgendwie glaub ich immer noch ich war in einem Filmdreh dabei. Twisters oder so. In unserer Wohnsiedlung hat es die Blechverkleidung von den Häusern gerissen und durch die Luft fliegen lassen. Jedenfalls fahr ich so die Straße lang kommt mir doch nicht eine fucking Blechtafel entgegengeflogen? Ja gekonnt ausgewichen und Geduckt ABER es waren ja noch gut 1-2m Platz zwischen meinem Kopf und der Flugtafel. Die Straße sah leicht zerstört aus. Überall kleine Fetzen von Isoliermaterial von den Häusern ich dachte schon HEY SCHNEE, weil das Isozeug hier weiß ausschaut ABER nein war irgendwelches flauschiges Glasfaser Isomaterial was neben flauschigsein auch noch Gesundheitsschädigend ist. Zu Haus angekommen erwartete mich ein Raum voller Kerzen. hey wie Romantisch 😀 Aber nicht ich war der Grund sondern das Nichtvorhandensein des Stroms. Naja im Dunkel sitzen und Nichtstun bei Kerzenschein ist schon nicht übel. Mittwochabend irgendwann hatten wir dann wieder Strom, dafür kein TV,Telefon und Inet. Aber Strom, man kann ja auch nicht alles auf Einmal haben. Unsere Nachbern sind Heute (Freitagabend) immer noch Ohne Strom. Donnerstagabend gabs dann auch wieder TV und Telefon und Freitagnachmittag auch Internet. Die Willowborkmall und Superstore waren bis Freitagmorgen ohne Strom. Wie die die nächsten 3 Blöcke. Wir wohnen echt im besten Block. rings rum alles Dunkel nur unserer 203 Street ist beleuchtet. Neben Unwetter und Playstation 3 Release hab ich hier wirklich Allerhand Spass. Vor den Elektronikmärkten sitzen die Freaks in Klappstühlen und Decken im Regen und bei 5 °C und harren der Nacht und warten auf den nächsten Morgen um eine von 10 verfügbaren PS3 zu kaufen für 659 $ 😀 Nebenan in den Supermärkten sind sogut wie alle Wasserflaschen ausverkauft WEIL auf Grund des Unwetters die größte Wasserverunreinigung Kanadas stattgefunden hat. Jedenfalls sagen die im TV, RADIO und auf flyern und Aushängen auch auf Arbeit trinke kein leitungswasser und koch was Wasser zum Kochen 1 Minute ab.

Boil-water warning lifted for 1 million in Greater Vancouver

Jetzt ist es Freitagabend und ich hoffe zum Wochenende hin normalisiert sich alles. Da es kein Wasser mehr für uns Gab haben wir einfach Bier aus´n Beerstore geholt ist fast so gut wie Wasser. Für Sonntag haben die schon den nächsten Sturm angekündigt noch besser als der von Mittwoch. Na dann Stellen wir mal die Bierreserven kalt 😀

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit